Washington Post verbreitet Stories über Snapchat Discover
© Foto:Washington Post

Erste Medienmarke auf Snapchat | | von Annette Mattgey

Washington Post verbreitet Stories über Snapchat Discover

Die US-Zeitung Washington Post ist der erste redaktionelle Partner, der die Plattform Snapchat dauerhaft in seine Social-Media-Strategie einbindet. Die Inhalte sind in den USA, Kanada und Großbritannien verfügbar.

"Wir freuen uns sehr, dass wir damit die aktuellste Newsquelle bei Discover sind und wichtige und interessante Inhalte via Snapchat verbreiten, auf die die User reagieren können", sagt Emilio Garcia-Ruiz, Managing Editor der Washington Post. Mit der Zeit will Garcia-Ruiz dort ein breiteres Publikum erreichen.

Die Snapchat-Inhalte dienen vor allem dazu, schnell spektakuläre Bilder und Videos zu zeigen und Geschichten auf visuelle Weise  zu erzählen, Einblicke hinter die Kulissen zu ermöglichen - mit Reportagen aus den USA, aber auch aus dem Ausland. 

Auch im Hinblick auf politische Nachrichten bewertet Nick Bell, Vize-Chef bei Snap und für Inhalte verantwortlich, das Engagement der Zeitung positiv. "Nachdem Washington in immer schnellerem Tempo Nachrichten produziert, sind wir begeistert, dass Snapchat nun Zugang zu der umfangreichen und mehrmals täglich aktualisierten Berichterstattung der Washington Post hat".

Washington Post verbreitet Stories über Snapchat Discover

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!