Adobe Digital Publishing Report | | von Annette Mattgey

User wollen mehr Apps zum digitalen Schaufensterbummel

Mehr mobiles Engagement: Das ist der Wunsch vieler Verbraucher an den Einzelhandel. Schon jetzt werden Smartphones und Handys gerne zum informieren und kaufen genutzt. In Zukunft wollen noch mehr per App ihren Lieblingsstore erkunden, von Sonderangeboten erfahren oder auch online shoppen. Das zeigt die aktuelle US-Studie „2013 Digital Publishing Report: Einzelhandel-Apps & Kaufverhalten“, die Adobe durchgeführt hat. Sie gibt Einblick in die Wahrnehmung und Einstellung gegenüber mobilem Einkaufen mit Apps beziehungsweise über den Browser.

Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass Tablet-Nutzer (55 Prozent) fast doppelt so häufig wie Smartphone-Nutzer (28 Prozent) ihr Gerät dafür einsetzen, Produkte und Dienstleistungen zu erwerben. Plattformübergreifend steigt die Nutzung von Apps zur Kaufabwicklung. Über die Hälfte der mobilen Einkäufer (56 Prozent der Smartphone-Shopper und 60 Prozent der Tablet-Shopper) werden wahrscheinlich im nächsten Jahr ihre Einkäufe über eine App abwickeln.

Apps holen Browser ein

Die Ergebnisse verdeutlichen, dass Apps für den Einzelhandel schnell zu den bisher auf Mobilgeräten oft genutzten Browsern aufgeschlossen haben. Fast die Hälfte der mobilen Einkäufer (49 Prozent der Smartphone-Shopper und 45 Prozent der Tablet-Shopper) zieht Apps dem Browser auf Mobilgeräten vor. Dafür spricht er die zu langsame Geschwindigkeit der Browser und die wesentlich einfachere Bedienbarkeit der Apps und digitalen Kataloge. Ein Viertel der Befragten, die derzeit ihre Mobilgeräte nicht zur Kaufabwicklung nutzen, wollen dies 2013 tun.

„Unsere Untersuchung zeigt, dass Apps für digitale Kataloge und den Einzelhandel auf Tablets und Smartphones unterschiedlichen Zwecken dienen. Hierbei bestimmt die Art des mobilen Gerätes den Mehrwert der App für den Verbraucher“,  sagte Terry Fortescue, Director of Product Marketing, Digital Publishing bei Adobe. "Mit Hilfe der Adobe Digital Publishing Suite stellen führende Unternehmen wie Sotheby’s und ASOS Katalog-Apps für Tablet und Smartphone zur Verfügung. Damit binden sie Kunden stärker an ihre Marke und erreichen auch die zunehmend mobiler werdenden Shopper mit ihren Inhalten.“

Apps für Kataloge und den Einzelhandel steigern die Markenaffinität

Nicht zu unterschätzen ist dabei der Image- und Kundenbindungseffekt. Laut der Studie verwenden 67 Prozent der Mobile-Käufer  ausschließlich Apps ihrer Lieblingsläden. Darüber hinaus geben 38 Prozent der Tablet-Shopper und 42 Prozent der Smartphone-Shopper an, dass die Interaktion über eine App ihre Bindung zu der jeweiligen Marke stärkt.

Interaktive Features erhöhen das Kauf-Erlebnis

Während die Darstellung von Spar- und Rabattaktionen die wichtigste Eigenschaft einer App für mobile Einkäufer ist (52 Prozent der Tablet-Shopper und 67 Prozent der Smartphone-Shopper), legt ein Großteil der Tablet-Nutzer (49 Prozent) zusätzlich Wert auf interaktive Bilder und Slideshows für ein besseres Verständnis der Produktangebote in einer virtuellen Umgebung. Umgekehrt wünschen sich Smartphone-Nutzer (60 Prozent) eine Möglichkeit, mittels Apps real existierende Ladengeschäfte zu finden bzw. durch die App von geo-basierten Angeboten profitieren zu können. Dies verdeutlicht, dass die Rollen je nach Gerät recht unterschiedlich sind: Apps auf Tablets sind das richtige Medium für ausführliche Produktinformationen, während Smartphone-Apps  erhebliches Potenzial besitzen, Einkäufer in die Läden zu locken.

Der "2013 Digital Publishing Report: Einzelhandel-Apps & Kaufverhalten"  wurde von Adobe in Auftrag gegeben und vom Marktforschungsunternehmen Edelman Berland umgesetzt. Die Erhebung wurde mittels Online-Befragung einer national repräsentativen Stichprobe von 1.003 US-amerikanischen Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 54 Jahren durchgeführt, die derzeit ein Smartphone beziehungsweise ein Tablet-PC besitzen. Die Befragung fand im Zeitraum vom 28. November bis zum 3. Dezember 2012 statt.

 

 

User wollen mehr Apps zum digitalen Schaufensterbummel

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht