Mobile Payment | | von Annette Mattgey

Typisch deutsche Figuren: Animationsfilm erklärt virtuelle Währung Bitcoins

Mit deutscher Gründlichkeit hat das Start-up Bitcoins einen animierten Kurzfilm erstellt, der die Funktionsweise der virtuellen Währung erklärt. Premiere hat der Streifen am Donnerstag, wo er beim Berliner Bitcoin-Stammtisch in der Bar Room 77 vorgestellt wird. Der Ort ist mit Bedacht ausgewählt: Es ist das einzige Lokal in Deutschland, in dem man Speisen und Getränke bereits mit Bitcoins bezahlen kann. 

"Als deutsche Firma, die auf einen internationalen Markt zielt, haben wir uns dazu entschlossen, in dem Film offensiv mit unserer Herkunft umzugehen", sagt Oliver Flaskämper von Bitcoin.de, dem Bitcoin-Marktplatz, in dessen Auftrag der Film entstanden ist. "Der Film spielt mit typisch deutschen Klischees, seine Hauptfiguren - ein verträumter Wissenschaftler und sein Roboter - sprechen Englisch mit  deutschem Akzent und sind mit deutscher Gründlichkeit bei der Sache."

"Wir haben den Film gemeinsam mit indischen Animationskünstlern realisiert, die wir über unser internationales Filmfestival kennengelernt haben", erzählt Aaron Koenig, Geschäftsführer von Bitfilm.com und Regisseur des Films. "So konnten wir auch für ein relativ bescheidenes Budget hohe Qualität liefern. Bezahlt haben wir unsere indischen Partner natürlich in Bitcoins - damit hat die Überweisung nach Bangalore nur ein paar Sekunden gedauert und keine Gebühren gekostet."

Bitcoin ist eine digitale dezentrale Währung, die ohne Zentralbank und ohne Inflation auskommt. Für die Sicherheit sorgen modernste Verschlüsselungsverfahren. Gleichzeitig ist Bitcoin ein neuartiges  Zahlungssystem, mit dem man weltweit, kostenfrei und anonym über das Internet bezahlen kann - ganz ohne Banken, Kreditkartenunternehmen und sonstige Mittelsmänner.

Typisch deutsche Figuren: Animationsfilm erklärt virtuelle Währung Bitcoins

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(2) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht