Twitter zeigt den Usern, wenn sie mit einem Bot sprechen
© Foto:Twitter/T-Mobile

Personalisierter Kundenservice | | von Annette Mattgey

Twitter zeigt den Usern, wenn sie mit einem Bot sprechen

Bot oder Mensch? Das lässt sich nicht immer so leicht unterscheiden. Dabei hilft nun Twitter mit seinem neuen Feature "Personalisierte Profile in Direktnachrichten". Damit können Follower leicht erkennen, wann sie sich mit einem Mitarbeiter unterhalten und wann sie es mit einem Bot zu tun haben.

T-Mobile in den USA zählt zu den ersten, die damit Erfahrungen sammeln. Das Unternehmen (@TMobileHelp) zeichnete sich schon in den Vorjahren durch große Experimentierfreude aus, etwa indem es in Tweets zu Kundenanliegen mithilfe der Initialen verdeutlicht hat, welcher Mitarbeiter jeweils antwortet. 2016 begann T-Mobile damit, die Bilder und Namen der Kundenberater über Links in den Antwort-Tweets an die Kunden zu kommunizieren. Mit den neuen personalisierten Profilen in Direktnachrichten wissen die Verbraucher aufgrund des Bildes, des Namens und des Titels, mit wem sie es zu tun haben.

 

 

 

Gleichzeitig bietet das neue Feature die Möglichkeit, dem automatisierten Kundenservices durch echte oder fiktionale Charaktere (z.B. Branded Bots) mehr Persönlichkeit zu geben.

Den Ergebnissen einer Twitter-Umfrage zufolge profitieren Unternehmen signifikant von positiven Erfahrungen der Verbraucher mit einem persönlichen Support. 77 Prozent der Befragten würden eine Marke weiterempfehlen, nachdem sie auf Twitter in Kontakt mit einem personalisierten Kundenservice standen.

Die neue Version der Twitter Direct-Message-APIs (derzeit in der Private Beta-Phase) unterstützt ab sofort personalisierte Profile. Interessierte Unternehmen melden sich hier. Entwickler finden alle weiteren Informationen hier.

Twitter zeigt den Usern, wenn sie mit einem Bot sprechen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht