NSA | | von Annette Mattgey

Tarnkappe für Tablets: Echolot entwickelt abhörsichere Taschen

Die Abhöraktivitäten des NSA stacheln den Erfindungsreichtum der Digitalagenturen an. Nun hat die schwäbische Firma Echolot Digital Worx abhörsichere Laptoptaschen entwickelt. Aufgeschreckt hatten die Schwaben unter anderem Artikel in der Washington Post,  die kürzlich über eine Technik der NSA berichteten, die es ermöglicht, dass Endgeräte auch dann noch Daten übertragen, wenn sie abgeschaltet sind. Eine Technik, die es zulässt Handys selbst dann zu orten, wenn diese abgeschaltet oder im Stand-by-Modus sind und keine Signale an den nächsten Funkmasten senden, existiere bei der NSA bereits seit 2004 und wurde vor allem im Irak eingesetzt, um von All-Quaida initiierte Aufstände zu verhindern, sagten Mitglieder des Geheimdienstes gegenüber der Washington Post. Durch diese Überwachungstechnik ist es beispielsweise möglich, Menschen geografisch in Echtzeit zu verfolgen. Das kann jedem Nutzer blühen - auch wenn er nicht ins Visier der Geheimdienste gerät, meint Mirko Ross, Geschäftsführer von Echolot Digital Worx. „Beispielsweise durch bestimmte Softwareeinstellungen des Herstellers oder durch Trojaner kann der Datenfluss von Endgeräten umgeleitet oder beobachtet werden.“ Die Internetagentur hat deswegen das  „Project Stealth“ aus der Taufe gehoben und untersuchte, was mit den Informationsflüssen im Hintergrund passiert, welche Möglichkeiten Hacker haben und wie Softwareeinstellungen und Nutzerdaten geschützt werden können.

Ross: „Es ist möglich, sein Endgerät zu isolieren, sodass der Datenfluss unterbrochen wird – man muss sich nicht auf die Software verlassen.“ Für das „Project Stealth“ ging die Agentur eine Kooperation mit der Hochschule Albstadt-Sigmaringen ein. Das Ergebnis: Handy- und Laptoptaschen, bei denen der Datenstrom bei Bedarf vorübergehend unsichtbar gemacht werden kann. „Die Übertragung von Daten wird durch unsere Hülle unterbunden. Daten können durch den Schutz der Hülle nicht mehr gesammelt werden und es ist keine Ortung durch externe Zugriffe möglich“, so Ross.

Ein Youtube-Video zeigt am Beispiel einer Handy-Tasche, wie das aussieht:

Tarnkappe für Tablets: Echolot entwickelt abhörsichere Taschen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht