Video-on-Demand | | von Irmela Schwab

Tablets und Smartphones beflügeln Video-Konsum im Internet

Filme und News sehen, und zwar sofort und hier - ein Bedürfnis, das immer mehr Menschen haben. Und das von immer mehr Portalen bedient wird. Laut einer aktuellen Studie von AYTM Market Research sagen mehr als die Hälte aller befragten Internet-User in den USA, dass sie Nachrichten online angucken. Im Detail: 45 Prozent sahen aufgezeichnete kurze Clips, 19 Prozent life gestreamte Videobeiträge und 14 Prozent ganze Nachrichten-Sendungen. 

Mobile Geräte haben laut dem Mobile Network Mojiva ebenfalls Auswirkungen darauf, wie sich die Sehgewohnheit der Menschen langsam umstellt - und zwar in Richtung Computer. 32 Prozent aller Smartphone-Besitzer und 30 Prozent aller Tablet-User bezeichnen ihren Laptop oder Desktop-Computer als erste News-Quelle. Das geht zu Lasten des Fernsehens, das erst an zweiter Stelle folgt: 29 Prozent der Smartphone- und Tablet-User nennen den Fernseher jeweils als wichtigsten Bildschirm zum Angucken von Nachrichten. 

Während in den USA Portale wie Huffington Post mit HuffPost Live eigene Nachrichten-Clips produzieren, zieht auch das Geschäft mit Entertainment-Shows an: Neben puren Video-on-Demand-Playern wie Netflix und Hulu, die Film- und Serienmaterial einkaufen, lassen Plattformen wie YouTube und Blip originären Content produzieren. In Deutschland entwickelt sich derzeit ein ähnliches Szenario - allerdings steht man hierzulande vergleichsweise am Anfang: Nach Lovefilm und Maxdome bietet nun der französische Medienkonzern Vivendi in Kooperation mit Axel Springer mit Watchever (siehe Bild) eine Serien- und Film-Flatrate zu 8,99 Euro im Monat an, ganz nach Vorbild von Netflix & Co.. Im Jahr 2012 wurden in Deutschland laut GfK rund 100 Millionen Euro mit Video-on-Demand umgesetzt.

Tablets und Smartphones beflügeln Video-Konsum im Internet

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht