TNS Convergence Monitor |

Tablet-Surfer: Die Hälfte ruft wöchentlich Medieninhalte ab

Fast 40 Prozent der 14-bis 64-Jährigen gehen zumindest hin und wieder mit ihrem Mobiltelefon ins Internet. Das ist ein Zuwachs von 15 Prozentpunkten gegenüber Vorjahr. Auch die Tablet-Nutzung stieg an: 2011 nutzten zwei Prozent einen Tablet-PC zum mobilen Surfen, 2012 sind es bereits fünf Prozent. Das zeigen die Ergebnisse der sechsten Auflage des TNS Convergence Monitors, eine Gemeinschaftsstudie von ARD-Werbung Sales & Services, Deutsche Telekom, IP Deutschland, Vodafone D2 und ZDF.

Laut Untersuchung sind vor allem die 14-bis 29-Jährigen mobil im Web unterwegs: In dieser Altersgruppe gehen 60 Prozent via Smartphone ins Internet, checken E-Mails oder nutzen Apps. Ähnlich sieht es bei den Tablet-Nutzern aus. Aber selbst unter den 50-bis 64-Jährigen Smartphone-Besitzern ist es schon fast jeder Fünfte, der unterwegs ins Internet geht.

Insgesamt werden gern aktuelle Nachrichten unterwegs per Smartphone oder Tablet gelesen: 23 Prozent derer, die mit dem Smartphone im Internet surfen oder Apps nutzen, geben an, sich mobil wöchentlich auf den Webseiten von Zeitungen, Zeitschriften und TV-Sendern informieren. Bei den Tablet-Nutzern rufen sogar 52 Prozent Medieninhalte ab, 15 Prozent verfolgen Livestreams von TV-Sendungen.

Tablet-Surfer: Die Hälfte ruft wöchentlich Medieninhalte ab

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!