Anzeige

Sponsored Post: abalo Media bringt Werbung auf den Smartphone-Lockscreen

Das Thema Mobile Marketing spielt in der Digitalwirtschaft längst keine Nebenrolle mehr. Die weltweiten Ausgaben wachsen rasant – so auch in Deutschland. Das Marktforschungsunternehmen eMarketer prognostizierte erst kürzlich, dass die Werbeausgaben hierzulande bis 2016 um über 420 Prozent wachsen werden. Eine beachtliche Summe angesichts der Tatsache, dass mobile Onlinewerbung trotz aller Investitionen bisher noch kein wirklich gutes Konzept vorzuweisen hatte.

Die abalo Media GmbH, ein junges Unternehmen aus Österreich, hat mit der Smartphone-App „abalo“ eine innovative Form der mobilen Werbung auf den deutschen Markt gebracht, die durch ein einfaches Konzept besticht: Die Werbung wird auf dem Sperrbildschirm des Smartphones platziert, der täglich durchschnittlich 35 Mal vom Nutzer geöffnet wird. Mit dieser großflächigen und aufmerksamkeitsstarken Darstellungsform, die der Werbekunde zielgruppenspezifisch buchen kann, gestaltet abalo Handywerbung endlich interaktiv und zeitgemäß.

Dabei entstehen auf beiden Seiten Vorteile: Die werbetreibende Wirtschaft kann mit Hilfe von abalo im mobilen Bereich ihre potenzielle Zielgruppe exakt ansprechen – und zwar basierend auf den Angaben der Nutzer.

Daneben gibt es weitere Möglichkeiten:

- Schaltung zu einem bestimmten Zeitfenster – so kann der Bäcker seine Angebote z.B. nur morgens ausspielen.

- Schaltung an bestimmten Wochentagen – wenn es sich z.B. um tagesaktuelle Angebote handelt.

- Schaltung basierend auf dem Wohnort der Nutzer – wenn es sich z.B. um ein regional oder lokal agierendes Unternehmen handelt.

- Hinterlegungen von Telefonnummern, Links zu Landingpages oder Online-Shops, Filialfindern oder Aktivitäten wie Gewinnspielen.

Auf seine Kosten kommt bei abalo aber auch der Nutzer: Er erhält für jeden Entsperrvorgang, bei dem er Werbung angezeigt bekommt, 1,8 Cent – in Summe bis zu 15 Euro pro Monat. Darüber hinaus muss er sich nicht länger mit ungeliebter Werbung plagen, denn bereits bei seiner Registrierung auf www.abalomedia.com erhält er die Möglichkeit seine demographischen Daten und Interessen anzugeben.

Basierend auf diesen Angaben bekommt er dann bis zu 27 Mal pro Tag Werbung auf seinem Sperrbildschirm angezeigt, die ihn auch interessiert. In Summe erzeugt abalo also eine Win-Win-Situation: Sowohl auf Seiten der Nutzer, als auch auf Seiten der werbenden Unternehmen werden Vorteile geschaffen.

abalo ist zurzeit für alle Geräte mit einem Android-Betriebssystem ab Version 2.2 kostenlos im Google Play Store verfügbar. Aktuell sind 60 Prozent aller Smartphones in Deutschland mit einem Android-Betriebssystem ausgestattet, weltweit sind es 75 Prozent.  An einer App für Windows Phone und iOS wird gearbeitet.

Gegründet wurde die abalo Media GmbH von drei IT- und Werbeunternehmern Anfang 2012 in Wien. Seit November 2012 beteiligt sich die Deutsche Balaton AG als Finanzinvestor an dem Unternehmen. Der deutsche Markt wird seit Mai 2013 von der abalo Media Deutschland GmbH mit Sitz in Berlin betreut. Insgesamt sind derzeit knapp 30 Mitarbeiter/innen für abalo in Deutschland und Österreich tätig.

abalo Media Deutschland

abalo Media Deutschland GmbH

Daniel Klarkowski, Geschäftsführer Deutschland, Tel.: +49 (0)30 577040310

E-Mail an den Ansprechpartner

Sponsored Post: abalo Media bringt Werbung auf den Smartphone-Lockscreen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht