Direkt in der Teads-Videoanzeige können User mit dem Chatbot von Tommy Hilfiger sprechen.
Direkt in der Teads-Videoanzeige können User mit dem Chatbot von Tommy Hilfiger sprechen. © Foto:Teads

Chatbots in Videos | | von Annette Mattgey

So können Sie mit Tommy-Hilfiger-Spots ins Gespräch kommen

Der Modekonzern Tommy Hilfiger hat das Experiment gewagt und einen Chatbot mit seinen Video-Ads verknüft. Wer Fragen zu Rock oder Hose hat, kann direkt mit der Kommunikation loslegen. Neben dem Facebook Messenger steht Tommy Hilfiger so eine weitere Option im Bereich des Conversational Commerce zur Verfügung.

Möglich macht das Teads, ein Dienstleister, der Outstream-Videowerbung anbietet und zugleich das Videoinventar vermarktet. Der Chatbot "TMY.GRL" von Tommy Hilfiger wurde dafür in das Outstream-Videowerbeformat Inread eingebunden. User werden innerhalb der Videoanzeige durch einen Call-to-Action aufgerufen, den Chatbot zu starten. Dabei reagiert dieser dynamisch auf die jeweilige Tageszeit des Users, beispielsweise mit einem freundlichen "Good Morning – Chat to us" zu Beginn der Unterhaltung.

Die Chatbot-Einbindung in das Outstream-Videowerbeformat wurde vom Teads Studio (ehemals Brainient) realisiert. Die Kampagne läuft zunächst in englischer Sprache mit den Teads-Formaten Inread Landscape (Desktop) und Inread Vertical (Mobile).

Der Chatbot in der Praxis

Tommy Hilfiger hat seinen Chatbot in Zusammenarbeit mit Msg.ai entwickelt, um Kunden weltweit beim Entdecken der neuen Kollektion, der Identifizierung des eigenen Geschmacks und der gewünschten Kleidungsgröße behilflich zu sein. Die vom Chatbot vorgeschlagenen Produkte kann der Kunde im Anschluss durch eine Weiterleitung zu tommy.com bestellen, wo die besprochenen Artikel bereits im Warenkorb zum Kauf bereit liegen.

"Outstream-Videowerbung ist anderen Video-Werbeformaten hinsichtlich der Kundenerfahrung und Benutzerfreundlichkeit weit überlegen. Diese neue Form der Personalisierung stärkt das Format erneut eindrucksvoll", kommentiert Bertrand Quesada, CEO von Teads, die Zusammenarbeit. "Wir sind überzeugt, dass viele weitere Kampagnen dieser Art folgen werden, sobald andere Marken die Möglichkeiten der Chatbot-Integration innerhalb von Videowerbung erkannt haben."

So können Sie mit Tommy-Hilfiger-Spots ins Gespräch kommen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!