Snapchat verbessert Targeting dank Nielsen-Kooperation
© Foto:Snap

Mediaplanung | | von Annette Mattgey

Snapchat verbessert Targeting dank Nielsen-Kooperation

Snapchat startet jetzt einen Angriff auf die TV-Werbung: Ab sofort lassen sich bei Snapchat Zielgruppen nach Alter und Geschlecht aussteuern. Das ermöglicht eine neue Kooperation zwischen Nielsen und der Snapchat-Mutter Snap Inc. Snapchat greift dabei auf die Daten der Abteilung "mobile Digital Ad Ratings (mDAR)" zu. Die Möglichkeiten ähneln den Angeboten, die Nielsen für die TV-Belegung im Portfolio hat.

Die Zusammenarbeit mit Nielsen begann bereits im vergangenen Jahr, beschränkte sich aber bisher auf die Messung von Video Ads. Die aktuelle Ankündigung passt in eine Reihe von Anstrengungen, die Snap unternommen hat, um sich vor dem geplanten Börsengang im Frühjahr attraktiv zu machen. Dazu zählen Vereinbarungen mit den TV-Sendern MTV, NBC und Turner Broadcasting.

Die Branche begrüßt die Bemühungen der Social-Media-Netzwerke, sich traditionellen Messmethoden zu öffnen. "Das ist entscheidend, weil wir unsere Video-Buchungen offline und online aus einer Hand planen", zitiert AdAge den Mediaplaner Douglas Rozen, OMD.

In den kommenden Wochen führt Snapchat die neue Buchungsmöglichkeit ein.

Snapchat verbessert Targeting dank Nielsen-Kooperation

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht