Mobile World Congress | | von Kerstin Mattys

Sicherheit ist wichtiger Aspekt beim Design von 5G

Jan Koum will 4G für jeden. Und Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, nutzte gemeinsam mit hochrangigen Vertretern von Nokia, Orange, Ericsson und Alcatel-Lucent den Mobile World Congress, um auf die Forschung im Bereich 5G hinzuweisen. Wie auch darauf, wie kostenintensiv das Forschungsprojekt ist. Wurden zu Beginn auf Wunsch der Industrie noch 700 Millionen Euro auf den Tisch gelegt, so entstand im Laufe der Zeit ein Bedarf von drei Milliarden Euro, und selbst diese Summe reicht heute nicht mehr aus.

5G befindet sich in der absoluten Frühphase. Was die Technologie später einmal umfassen wird, ist noch unklar, nur die Richtung kennt man bislang. Mobile wird schneller und vor allem intelligenter, neue Services werden aufkommen, für die eine flexible Architektur benötigt wird. Auch sinkende Energiekosten stehen auf der Agenda. Die User wiederum müssen jederzeit und allerorts Zugriff aufs Netz haben und zwar in bester Qualität, etwas anderes würden sie auf Dauer nicht akzeptieren, so der Tenor. Ein User-zentriertes Netzwerk müsse geschaffen werden. Erforderlich sei die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Unternehmen. Hingewiesen wurde auf das Problem der Arbeitslosigkeit in Europa und dass Mobile mit sämtlichen Verknüpfungen wie E-Health und Automative die Wirtschaft ankurble und Arbeitsplätze schaffe.  

Nicht erst angesichts des NSA-Skandals hat man in der Europäischen Kommission die Sicherheit auf dem Schirm, sagte Neelie Kroes, fügte allerdings lapidar hinzu: „Spionage ist der zweitälteste Beruf der Welt“. Sicherheit werde jedenfalls ein „Design“-Kriterium, meinte einer der Diskutanten.

Sicherheit ist wichtiger Aspekt beim Design von 5G

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht