Video-Tipp | | von Annette Mattgey

Seth Goldstein: Kater statt Kreativität

Der amerikanische Online-Experte und Business Angel Seth Goldstein bemängelt den Zustand der Online-Werbebranche. Der Blick innerhalb der Branche enge sich immer stärker ein. Besonders das weit verbreitete Retargeting ist ihm ein Dorn im Auge: "Es ist wie ein Kater, der einen noch am nächsten Morgen verfolgt". Zwar entwickelt sich die Online-Werbung weiter, sie beschränke sich jedoch auf ein schmales Fenster. Darüber hinaus gebe es "keine Entdeckungen, keine kreativen Einfälle, keine Innovationen", so Goldstein in einem Interview mit "Der Standard." Im Rückblick auf die vielen Jahre, die er sich schon mit dem Internet beschäftigt, findet es Goldstein "fantastisch", dass Online nun zu einem richtigen Medium wird. 

Er selbst hat sich in jüngster Zeit viel mit Online-Shopping befasst. Hier sieht er die Stärken von Start-ups: Menschen für neue Dinge zu begeistern, von denen sie vorher keine Ahnung hatten. Dazu brauche es Kreativität. Die Big Player im Markt arbeiteten dagegen an der Vervollkommnung ihrer Angebote. Wer ein bestimmtes Modell einer Kamera suche, kaufe daher bei Amazon.

Goldstein  ist der Digitalbranche seit 1995 treu. Derzeit arbeitet er als CEO für die Musikplattform DJZ, die sich mit ihrer App namens Crossfader an Musikbegeisterte und DJs wendet.

Das vollständige, rund sechsminütige Interview mit Seth Goldstein findet sich auf der Seite von Standard.at.

Seth Goldstein: Kater statt Kreativität

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht