Entwicklung | | von Anja Janotta

Selbstfahrend: Google baut die Flotte aus

Für sein Projekt des selbstfahrenden Autos sucht Google derzeit nach geeigneten Partnern. Denn mit den Autofirmen ist keine Konkurrenz erwünscht. "Wir wollen nicht ausdrücklich ein Autohersteller werden", sagte Projektleiter Chris Urmson dem "Wall Street Journal". Google sei auf der Suche nach Partnerschaften.

Aber die neue Flotte ist schon in der Mache: In der Zwischenzeit baue der Internet-Konzern aber in Kooperation mit Autozulieferern neue Fahrzeuge. Im Mai hatte Google hatte im Mai den Prototypen (W&V berichtete) seines ersten eigenen selbstfahrenden Autos vorgestellt, das ohne Lenkrad und Pedale auskommen soll. Es wird komplett vom Computer gesteuert.  

Google hofft, mit solchen Fahrzeugen den Verkehr in den Städten verändern zu können. Der Konzern habe aber noch kein fertiges Geschäftsmodell dafür, räumte Urmson ein. Etablierte Autohersteller setzen bisher eher auf Wagen, die dem Fahrer in einzelnen Situationen die Steuerung abnehmen, er aber jederzeit wieder die Kontrolle übernehmen kann. Google testet seine Technik zunächst in umgebauten Serien-Fahrzeugen von Marken wie Toyota und Lexus. dpa/aj

Selbstfahrend: Google baut die Flotte aus

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht