Markus Sekulla | | von Markus Sekulla

Schadet zu viel Apple-Bashing Samsung?

Im September wird es (wohl) wieder soweit sein. Apple stellt sein neues iPhone vor. Schon jetzt brodelt es kräftig in der Gerüchteküche: Wird es ein iPhone Air? Hat es Saphirglas und eine leistungsstärkere Kamera? Die Liste der im Internet diskutierten Fragen ist noch deutlich länger.

Ein zentraler Diskussionspunkt ist die Größe des Displays vom iPhone 6. Samsung hat dies aufgegriffen und einen Spot ("Screen Envy" - Display-Neid) auf Youtube gestellt, der zeigen soll, dass Samsung mit dem Galaxy S 5 schon immer ein großes Display hatte. "Warum also warten?"

Kommentar? "Weak" (schwach), wie mein amerikanischer Tischnachbar hier gerade gesagt hat. Und ich stimme ihm voll und ganz zu.
Viele Smartphone-User wollen überhaupt kein größeres Display. Viele trauern gar noch der Größe vom iPhone 4 nach. Ob Größe nun eine Rolle spielt oder nicht, das iPhone spielt in der Samsung USA-Werbung auf jeden Fall eine.

Wenn man sich die anderen Videos auf dem Youtube-Kanal anschaut, werden Kamerafunktionen vom iPhone als schlechter dargestellt als die vom Galaxy S5 und obendrein iPhone-Besitzer als "Wall Hugger" (so etwas wie Wand-Kuschler - wegen der Nähe zur Steckdose) bezeichnet, um auf die schlechtere Batterielaufzeit und den nicht auswechselbaren Akku der iPhones anzuspielen.

Konkurrenzprodukte veräppeln? Wirklich, Samsung? Ich weiß nicht, ob die Koreaner das nötig haben, vor allem da man nach eigener Aussage mit "The Next Big Thing" daherkommt. Der "Wall Hugger"-Spot hatte wenigstens noch eine Idee dahinter. Pfeffer im Konkurrenzkampf hat noch nie geschadet? Hat Samsung nicht nötig. Meine Meinung.

Der "Wall-Hugger"-Spot (14,8 Mio. Views in knapp drei Wochen):

Markus Sekulla ist einer der "Digital Leader", eine feste Gruppe von Bloggern, die ihre Meinungen und Kommentare via LEAD digital verbreitet. Vor kurzem hat er seine Zelte in Deutschland abgebrochen und lebt jetzt in New York. Von dort berichtet er für W&V und LEAD digital. Mehr zum Autor und den weiteren Mitgliedern der "Digital Leader" lesen Sie hier auf der Übersichtsseite.

Schadet zu viel Apple-Bashing Samsung?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(3) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht