Video on Demand | | von Susanne Herrmann

Netflix wächst explosionsartig in Westeuropa

Vor allem für Deutschland, Österreich und die Niederlande prognostiziert IHS Technology ein enormes Wachstum des Streamingsenders: 500 Prozent soll die Wachstumsrate zwischen dem Marktstart 2013/14 und bis 2019 betragen. Der Analyst IHS sammelt weltweit Daten zu Wirtschaft und Märkten. 

Die Experten beobachten die Entwicklung von Netflix, konkret auf dem für das US-Unternehmen realitv neuen Markt Westeuropa. Laut IHS-Prognose könne der Streamingdienst seine Postion hier so weit ausbauen, dass 2019 bereits 23 Prozent aller Abonnenten aus Westeuropa kommen werden. Derzeit hat der Anbeiter von Filmen und vor allem (viele selbst produzierten) Serien 41 Millionen Abonnenten auf seinem Heimatmarkt, aber bereits mehr als 20 Millionen außerhalb der USA, sagt Gründer Reed Hastings. Den IHS-Analysten zufolge könnten es 2019 etwa 21 Millionen sein, die allein aus Westeuropa kommen (2013: 3 Mio.). Netflix ist hier seit 2012 aktiv, los ging es mit Großbritannien, Irland und Skandinavien, 2013 folgten die Niederlande, seit Ende 2014 ist der Video-On-Demond-Dienst in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien und Luxemburg verfügbar. Geplant hat Hastings, bis Ende 2016 in 200 Ländern, also praktisch weltweit sein Programm anzubieten. Unter den Europäern hat Netflix in Großbritannien die meisten Fans - und das wird IHS zufolge so bleiben. Um das zweieinhalbfache soll deren Zahl zwischen 2013 und 2019 steigen.

Auf dem Weltmarkt rechnet IHS Technology bis 2019 mit 96,5 Millionen Abonnenten, was einer Abdeckung von etwa 11 Prozent der Breitbandhaushalte entspreche. In Europa sollen es 19,9 Millionen werden.

Dafür investiert Hastings auch kräftig ins Programm - und zwar deutlich mehr als die Konkurrenz: So beziffern die IHS-Experten die Ausgaben fürs Programm im Jahr 2014 etwa für ProSiebenSat.1 auf etwa 1,3 Mrd. Dollar - Netflix habe im gleichen Zeitraum etwa 3,2 Mrd. Dollar für Inhalte ausgegeben, Amazon knapp 1,5 Mrd.

Netflix wächst explosionsartig in Westeuropa

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht