Adform-Studie |

Mobiles Real-Time-Bidding: Ausgaben in Europa verdreifachen sich

Die Ausgaben für mobiles Real-Time-Bidding in Europa sind im ersten Quartal 2013 um 275 Prozent gegenüber Vorjahr gewachsen. Damit haben sie sich fast verdreifacht. Allein im März stiegen die RTB-Ausgaben für Werbeanzeigen auf allen gängigen Mobilgeräten um 66 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Das zeigt das aktuelle "Media Barometer" die Ad-­Tech-­Plattform Adform.

43 Prozent der mobilen Werbeausgaben in Europa entfallen derzeit noch auf das rechteckige Standard-Format. Allerdings steigt auch die Beliebtheit neuer und größerer Formate. Die Ausgaben für Megaboard-Formate, das derzeit größte verfügbare RTB-Format, haben sich im Vergleich zum vorangegangen Quartal verdreifacht. Die Studie belegt außerdem eine drei Mal bessere Click-Through-Rate (CTR) für Megaboard-Formate im Vergleich zu Artikel-Bannern. Nutzer interagieren mit Anzeigen im sichtbaren Bereich deutlich stärker als mit Display-Ads, die erst beim Scrollen sichtbar werden. Die CTR ist hier doppelt so hoch. "Die Kombination der bestehenden Technologie mit immer mehr verfügbaren Premium-Inhalten und Rich-Media-Formaten für automatisiertes Handeln macht RTA zu einem immer spannenderen Feld für Branding- wie Performance-Kampagnen gleichermaßen", so Hendrik Kempfert, Commercial Director von Adform für Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der komplette Report steht zum Download (nach Registrierung) hier zur Verfügung: http://www.adform.com/site/help-and-resources/white-papers/

Mobiles Real-Time-Bidding: Ausgaben in Europa verdreifachen sich

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht