Mobile Audience Targeting | | von Annette Mattgey

Millionen-Kapitalspritze für Adsquare

Mit einer Kapitalspritze von 3,4 Millionen Euro kann sich Adsquare als Dienstleister für Mobile Audience Targeting der internationalen Expansion widmen. Darüber hinaus soll mit der Investition das Produktportfolio kontinuierlich um weitere Innovationen ergänzt werden. Neu an Bord als Finanzier ist Target Partners. Eine Reihe weiterer Start-ups in und um Berlin kann sich ebenfalls über Venture Capital freuen.

Adsquare schließt mit seiner Targeting-Plattform die Lücke zwischen dem Offline-Konsumentenverhalten und digitaler Werbung. Es spielt Display Ads abhängig vom lokalen Umfeld aus und verzichtet dabei auf den Einsatz von Cookies. "Im Zentrum unserer Technologie steht die Profilierung von Locations – nicht der von Personen", so Sebastian Doerfel, Geschäftsführer und Co-Founder von Adsquare. Damit erreicht Adsquare eine höhere Relevanz für die Werbebotschaft und minimiert Streuverluste.

Als Grundlage dient dabei eine virtuelle Landkarte mit Parzellen von 50 mal 50 Meter, die insgesamt Milliarden von Datenpunkten in Echtzeit liefern. "Der Aufenthaltsort eines Nutzers sagt weitaus mehr über ihn und seine Interessen aus als die Analyse seiner genutzten Apps. Adsquare konnte dies mit zahlreichen Kampagnen, etwa für Vodafone, und A/B Test für unterschiedlichste Branchen und Kunden bereits eindrucksvoll belegen“, sagt Tom Laband, CEO und Mitgründer von Adsquare.

Die dynamisch modellierten Audiences sowie einzelne, frei kombinierbare Attribute stellt Adsquare Werbetreibenden über seine Partnerschaften mit Werbenetzwerken, Publishern und Realtime Advertising (RTA) Plattformen zur Verfügung. Als offizieller Datenpartner von AppNexus ist Adsquare in der Lage, täglich Milliarden von Anfragen über Plattformen wie MoPub, Smaato oder PubMatic anzureichern. "Gerade im Bereich Realtime Advertising stellen eine genaue Zielgruppendefinition sowie die Nutzung von Audience-Daten die entscheidende Komponente für den Kampagnenerfolg dar", erläutert Doerfel.

"Das Smartphone wird zum Leitmedium. Doch zwischen mobiler Nutzung und den getätigten Werbeausgaben besteht noch immer ein krasses Missverhältnis“, sagt Olaf Jacobi, Partner bei Target Partners. "Advertiser und Agenturen nennen häufig Gerätevielfalt, Cookie-Restriktionen und fehlende Targeting-Möglichkeiten als Gründe für ihre Zurückhaltung. Genau hier setzt Adsquare an."

Das 2012 von Sebastian Doerfel, Tom Laband und Fritz Richter gegründete Unternehmen ist nicht das einzige im Umland von Berlin, das sich über weitere Gelder freuen darf. Heute gab auch Rocket Internet bekannt, dass eines seiner Projekte zusätzliche Finanziers gefunden hat. Die Kreditplattform Spotcap, erst vor wenigen Wochen gelauncht, erhält 13 Millionen Euro von einer Gruppe von Investoren, darunter Access Industries und Holtzbrinck Ventures.

Beide Unternehmen beweisen damit, dass sich die Start-up-Szene in Berlin bester Gesundheit erfreut und insbesondere E-Commerce und Mobile zu den aussichtsreichen Investments zählen. Im dritten Quartal wurden in Berlin 29 Finanzierungsrunden abgeschlossen. Software, E-Commerce und Mobile räumten am stärksten ab, ermittelte Datapine
 
 

Millionen-Kapitalspritze für Adsquare

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht