Ehapa Verlag | | von Annette Mattgey

Mickey Maus bekommt neuen Online-Shop

Print ist zwar das Stammgeschäft des Berliner Egmont Ehapa Verlags, aber so wie sich ihre Zielgruppe immer stärker digitalen und mobilen Angeboten zuwendet, muss auch der Verlag nachziehen. Im Interview mit LEAD digital erklären die Geschäftsführer Ulrich Buser (li) und Ingo Höhn, wie „Micky Maus“ & Co. da mithalten wollen.

Wo geht die Entwicklung hin? Wird Print  in zehn Jahren für Sie nur noch ein ­Nischengeschäft sein?

Buser Kindermagazine sind für Kinder der Einstieg in die Welt des Lesens. Im Laufe ihres Lebens beschäftigen sie sich aber zunehmend auch mit Digitalmedien. Neben einem breiten Printportfolio forcieren wir daher seit geraumer Zeit den konsequenten Ausbau des Digitalgeschäfts mit E-Commerce, Websites, mobilen Produkten und Apps sowie Paid-Content-Modellen. Wir sehen den Digitalbereich als strategisches Wachstumsfeld, in das wir investieren wollen, etwa in Bereichen wie Gaming, Bewegtbild oder Social Media. Aber wir sind auch offen für andere, neue Geschäftsfelder. Im mobilen Segment sind wir derzeit mit fünf Apps im ­iTunes-Store vertreten. Weitere folgen noch in diesem Jahr, und auch für 2013 sind etliche Apps in der Pipeline. In diesem Geschäftsfeld können wir besonders von unserer internationalen Ausrichtung und unserer Konzernstruktur profitieren. Unser Vermarktungsgeschäft, in dem wir Displayflächen auch von Dritten für Kinderzielgruppen vermarkten, hat eine Wachstumsrate von 75 Prozent.

Wie sollten sich Unternehmen im Umgang mit jungen Zielgruppen aufstellen?

Höhn Die größten Werbereichweiten erzielt man in der Zielgruppe bis 13 Jahre immer noch in TV mit schnellem Reichweitenaufbau sowie in Print mit besonderer Stärke in Nettoreichweite und Budgeteffizienz, was wir mit unserem Portfolioanteil Print in Abverkaufstests eindrucksvoll belegen konnten. Dazu kommt bei den Kids eine zunehmende Anzahl digitaler Touchpoints, mit denen man Erfahrungen sammeln sollte. Einige Industrien wie Games und Film sind hierbei schon sehr weit.

Aber welche Halbwertszeit haben solche Strategien?

Höhn Markenführung sollte immer auch einen langfristigen Horizont beinhalten, was man bei bedeutenden Marken auch meist sehr gut beobachten kann. Trotzdem bieten digitale Medien natürlich tolle Möglichkeiten, sehr kurzfristig Akzente zu setzen und auch dialog- und erfolgsorientiert auszusteuern. Eine Komplettüberholung von Werbekonzepten im Jahresrhythmus würden wir allerdings weiterhin eher als die Ausnahme bezeichnen.

Stichwort E-Commerce. Die Kids werden immer internetaffiner, aber shoppen dürfen sie im Web bei aller Kaufkraft nicht …

Buser Auch wenn die Kinder noch nicht geschäftsfähig sind, hat die KidsVA gezeigt, dass doch immerhin 73 Prozent beim Internet-Kauf anwesend sind. Die Eltern tätigen den Einkauf, aber die Kinder sind mit ihren Wünschen die eigentlichen Entscheider. Unsere Shop-Aktivitäten werden derzeit weiter ausgebaut. Der neue Online-Shop mit neuem, noch benutzerfreundlicherem Interface wird vor dem Weihnachtsgeschäft gelauncht.

Welche Trends kommen auf uns zu?

Buser Es ist auf jeden Fall davon auszu­gehen, dass digitale Medien weiter wachsen und mit den klassischen Me­dien um Aufmerksamkeit ­konkurrieren werden. Dazu kommt, dass Comicfans und Kinder „ihre Welten“ heute in allen Medienkanälen erwarten. Klassiker wie die „Micky Maus“, die seit über 60 Jahren nicht nur im Magazin, sondern mittlerweile auch im Web und als App die Kinder und Junggebliebenen begeistern, haben es heute mit einer stetig wachsenden Produktvielfalt und Schnelllebigkeit von Themen zu tun. Der Markt ist geprägt von schnellen, häufig Spielwaren- oder TV-getriebenen Modethemen. Was heute ein Bestseller ist, kann morgen schon ein Ladenhüter sein. Entwicklungen, die für uns Verlage ­Herausforderung und Chance zugleich sind.

Wer mehr zum Thema wissen will: Unter dem Motto „alles bleibt anders“ – Neue Wege in der Markenkommunikation und Interaktion mit jungen Zielgruppen – befasst sich KID ON dieses Jahr mit den veränderten Bedürfnissen und Lebenswelten der Zielgruppen.

Gewinnen Sie jetzt eins von zwei Tickets für KID ON 2012 am 27. & 28. September in Berlin.

Es erwarten Sie sowohl aktuelle Case Studies und Fachvorträge mit Experten als auch Live-Fokusgruppen mit den Zielgruppen Kinder, Jugendliche und Lehrer.

Datum: 27. & 28. September 2012
Ort: Hotel Berlin, Berlin

Mickey Maus bekommt neuen Online-Shop

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht