Der Roboter erkennt Hindernisse und kann ausweichen.
Der Roboter erkennt Hindernisse und kann ausweichen. © Foto:Starship

Metro/Hermes/Starship Technologies | | von Annette Mattgey

Media-Saturn lässt bald Lieferroboter los

In London, Bern, Düsseldorf und einer anderen deutschen Stadt beginnt das Testprogramm für selbstfahrende Lieferroboter von Starship Technologies in Kooperation mit dem Paketzusteller Hermes und dem Handelskonzern Metro. ​Auch in den USA soll es demnächst ein ähnliches Testprogramm geben.

Die Lieferroboter der Firma Starship Technologies sollen Pakete, Einkäufe und Lebensmittel innerhalb eines Radius von circa fünf Kilometern zum Kunden liefern. Die Roboter können autonom fahren und werden gleichzeitig von menschlichen Operatoren im Kontrollzentrum überwacht. Seit Beginn der ersten Tests in Europa und Amerika Ende letzten Jahres, haben die Roboter bereits über 8.000 km ohne einen einzigen Unfall zurückgelegt und sind dabei 400.000 Menschen begegnet.

"Mit Robotern von Starship wollen wir bald in der Lage sein, unseren Kunden Lieferungen in nahezu Echtzeit anbieten zu können. Gleichzeitig wollen wir bei der Auslieferung auf den letzten Kilometern äußerst kosteneffizient und nachhaltig sein", sagt Gabriele Riedmann de Trinidad, Group Director Business Innovation bei Metro. Der Pilotversuch wird in enger Zusammenarbeit mit der Media-Saturn-Unternehmensgruppe durchgeführt werden, einer Vertriebslinie der Metro-Group.

 "Die Lieferung zum Wunschtermin des Kunden sowie Schnelligkeit werden immer wichtiger in unserem Lieferprozess. Deshalb testen wir kontinuierlich neue und innovative Dienste, die unseren Kunden einen Mehrwert bieten und mit denen wir ihnen noch näher kommen können", sagt Martin Wild, Chief Digital Officer der Media-Saturn-Unternehmensgruppe.

"Bei Hermes sind wir davon überzeugt, dass das Hauptziel der Paketzustellung darin besteht, die Bedürfnisse der Kunden vollständig zu erfüllen, wenn es darum, geht Online-Bestellungen so schnell und bequem wie möglich zu empfangen", sagt Frank Rausch, Geschäftsführer von Hermes Deutschland. "Niemand mag es, stundenlang auf den Kurier zu warten, nur damit ein Paket geliefert wird. Deshalb werden individuell geplante Zustelldienste in den nächsten Jahren immer wichtiger werden."

Mit an Bord sind außerdem der Lebensmittel-Lieferservice Just Eat und das Lieferdienst-Startup Pronto.co.uk aus London. Starship Technologies wurde 2014 von den beiden Skype-Gründern Ahti Heinla und Janus Fris gegründet. "Die neuen Partnerschaften mit bedeutenden Unternehmen der Logistik- und Lieferindustrie führen uns in die nächste Phase unsere Entwicklung. Während Starship in den vergangenen neun Monaten bereits Versuche in zwölf Ländern durchgeführt hat, werden wir nun Erfahrungen mit dem täglichen Betrieb und echten Lieferungen sammeln", sagte Heinla, Mitbegründer, CEO und CTO von Starship Technologies.

"Die Partner, mit denen wir zusammenarbeiten, zählen zu den Spitzenreitern der Industrie – passioniert, motiviert und schnell in der Umsetzung neuer Technologien. Daher sind sie die perfekte Wahl für uns, um das wahre Können unserer Lieferroboter vorzuführen", sagte Allan Martinson, Leiter der operativen Geschäfte von Starship Technologies. "Wir sind uns sicher, dass wir auf unserer Reise mit Herausforderungen konfrontiert werden aber unser Ziel wird sich nicht ändern. Wir wollen Komfort und Kundenservice für Verbraucher neu definieren und gleichzeitig die letzte Meile für Unternehmen wirtschaftlicher, effizienter und profitabler machen."

Das Testprogramm wird voraussichtlich in London, Bern, Düsseldorf und in einer anderen deutschen Stadt beginnen, bevor im Anschluss weitere europäische Städte erschlossen werden sollen. Ein ähnliches Programm soll in Kürze auch für die USA angekündigt werden. Starship Technologies wird laufende Testversuche in Tallinn, Estland, fortsetzen, wo die Firma ihre Forschungs- und Entwicklungsabteilung hat.

So sieht das in der Praxis aus:

 Quelle: The Verge.

Media-Saturn lässt bald Lieferroboter los

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht