Facebook | | von Irmela Schwab

Mark Zuckerberg: Mobile und Search als oberste Priorität

In seinem ersten Interview seit dem Börsengang äußerte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg seine Enttäuschung über die schlechte Performance an der Technologiebörse Nasdaq. Auf der TechCrunch Disrupt Konferenz sagte er dem Gründer des Events, Michael Arrington, dass die größte Herausforderung im mobilen Business liege. Innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre würden Investoren, Analysten und Werbungtreibende vor allem auf den Ausbau des Social Media-Portals auf Mobil-Geräten achten.

Die beachtliche Summer der weltweiten Facebook-User von rund 900 Millionen ist - wie Analysten feststellten - nun mal keine automatische Gelddruckmaschine. Werbekunden hatten in der Vergangenheit Bedenken darüber geäußert, dass sie nicht genau wüssten, wen sie mit ihren Ads überhaupt erreichten und ob ihre soziale Werbestrategie aufgehe. Noch dazu hatte Peter Thiel, Facebooks erster großer Investor, erst im August über 20 Millionen Aktien abgestoßen. Ebenfalls kein gutes Signal für den Werbemarkt.

Die Strategie, die mobile App auf Basis von HTML5 aufzubauen, sei ein Fehler gewesen, räumte der 28-Jährige auf der Konferenz in San Francisco nun ein. Viele Funktionalitäten vom stationären Web lassen sich dort nicht abrufen. Ein erster Schrit ist getan: Erst vor kurzem hat Facebook eine native App für iOS-Geräte entwickelt. Im zweiten Schritt werde nun an einer Android-App getüftelt. Arringtons Vorschlag, ein eigenes Mobiltelefon herzustellen und darauf eine App zu installieren, erteilt Zuckerberg aber eine Absage: "Das macht keine Sinn", antwortete er.

Neben der Herausforderung im mobilen Bereich arbeitet laut Zuckerberg nun ein Team daran, die Suche innerhalb des Portals zu verbessern - Vorbild ist dabei Google: Künftig solle man über Facebook ähnlich gut suchen können wie über den Suchgiganten. 

Mark Zuckerberg: Mobile und Search als oberste Priorität

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht