AMC | | von Annette Mattgey

Löst die US-Serie "Halt and catch fire" bald "Mad Men" ab?

Sie hat das Potenzial, um "Mad Men" als Publikumsliebling abzulösen - zumindest unter Nerds. Am 1. Juni startet die US-Serie "Halt and catch fire", die in die Zeit der 80er Jahre zurückversetzt. In Auftrag gegeben hat sie der TV-Sender AMC, der auch für "Mad Men" und "Breaking Bad" verantwortlich ist. Scoot McNairy, Mackenzie Davis und Lee Pace (siehe Foto) sind die Hauptdarsteller, die ihrem ehemaligen Arbeitgeber IBM Konkurrenz machen wollen und einen eigenen Personal Computer entwickeln wollen. Ähnlichkeiten zu Steve Jobs und anderen IT-Pionieren bleiben nicht aus. Die Charaktere schwanken zwischen Brillianz und Selbstüberschätzung - und das ist nicht das Einzige, das ihre Freundschaft auf die Probe stellen wird. Von Industrie-Spionage, Gewalt bis zu Sex ist alles dabei.

Neben den Darstellern spielt die Ausstattung eine wesentliche Rolle: Ähnlich wie "Mad Men" in die 60er Jahre entführt, lässt "Halt and catch fire" die 80er wiederauferstehen. Die alten Computer-Modelle sind alleine schon ein Hingucker, durch Musik, Kleidung und Styling wird das Lebensgefühl der 80er Jahre komplett.

Hier der Film-Trailer:

Löst die US-Serie "Halt and catch fire" bald "Mad Men" ab?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht