Infas Geodaten | | von Annette Mattgey

Location Based Marketing: So verteilen sich die Muckibuden

Das wird Nike, Adidas und andere Sportartikler interessieren: Die meisten Fitnesscenter gibt es im Ruhrgebiet - abgesehen von den Stadtstaaten. Infas Geodaten hat zusammengestellt, wo es die meisten Muckibuden gibt - wichtig für alle, die sich mit Location based Marketing beschäftigen wollen. Künftig plant der  Full-Service-Anbieter für Geomarketing, regelmäßig eine „Karte des Monats“ vorzustellen, die das potenzielle Leistungsspektrum abbildet.

Die bundesweite Überblickskarte ist interaktiv, so dass sich verfolgen lässt, wie sich der jeweilige Trend in der eigenen Nachbarschaft darstellt. Je nach Datensatz und Datentiefe kann man in die jeweilige Karte reinzoomen und direkte Entwicklungen und Trends für einzelne Bundesländer, Landkreise und Gemeinden oder sogar einzelne Ortschaften und Straßenzüge abfragen.

Im Januar - dem typischen Monat der guten Vorsätze - hat Infas Geodaten die Versorgung mit Fitnesscentern visualisiert. Die aktuelle Übersichtskarte  zeigt die Anzahl der Fitnesscenter pro 100.00 Einwohner. Die Daten über die Fitness-Studios speist Infas Geodaten übrigens aus der Schober Business Target Base der Schober Information Group.

Auf einen Blick wird deutlich: Fitness-Anfänger, die in Nordrhein-Westfalen leben, haben keinen Grund zur Ausrede, denn hier sind die Bewohner am besten mit Fitness-Studios versorgt (je nach Region zwischen elf und 30 Fitness Center je 100.000 Einwohner).

Location Based Marketing: So verteilen sich die Muckibuden

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht