Mit dem Smartphone gehen viele Nutzer leichtfertig um.
Mit dem Smartphone gehen viele Nutzer leichtfertig um. © Foto: W&V/Peter von Felbert

Datensicherheit | | von W&V Redaktion

Konto, Sex, Handydaten? Schutz ist nicht immer so wichtig

Die Deutschen achten lieber auf materielles Eigentum. Da nehmen sie einer Befragung von Handytarife.de zufolge Sicherheit deutlich ernster als bei persönlichen Themen. Und zu den ganz persönlichen Bereichen gehören heute ja nicht nur Intimverkehr, sondern auch all die Daten, die jeder auf seinem Smartphone mit sich herumträgt oder ins WWW schickt.

Wo Deutschen Schutz am wichtigsten ist

39,6 % Bankkonto

37,2 % Haus/Wohnung

15,1 % Geschlechtsverkehr

5,1 % Auto 

3,0 % Daten auf dem Handy

Das sind die Antworten, die Handytarife.de und das Institut Omniquest bei der Befraung von 1000 Menschen ab 18 Jahren bekommen haben.

"Erwartungsgemäß liegt beim Schutzbedürfnis das materielle Eigentum klar an der Spitze", sagt Jérôme Lefèvre, Technik-Experte von Handytarife.de. "Dass aber persönliche Daten und Fotos hinsichtlich ihres Schutzes so vernachlässigt werden, erstaunt schon ein wenig." Lefèvre empfiehlt, sich wenigstens mit einfachen Maßnahmen gegen den Missbrauch persönlicher Daten zu schützen: "Angefangen mit einem Sperrbildschirm über eine Datensicherung in der Cloud bis zur Löschung des Telefons aus der Ferne gibt es viele Möglichkeiten, vorzubeugen und zu reagieren."

Infografik zu Schutz durch bessere Passwörter

Der Technische Service der Deutschen Telekom hat sich derweil um das Thema "sichere Passwörter" gekümmert. Dabei geht es nicht nur um Handydaten, sondern um alles rund um Internet, Computer und E-Mail.

Dass einfache Zahlenreihen und Schimpfwörter sich nicht so gut eignen, belegen Studien wie zuletzt diese zu den - sehr unsicheren -Lieblingspasswörtern der Deutschen.

Expertentipps für sichere Passwörter - und wie man sie sich merkt. Bildquelle: Deutsche Telekom Technischer Service.

Expertentipps für sichere Passwörter - und wie man sie sich merkt. Bildquelle: Deutsche Telekom Technischer Service.

Konto, Sex, Handydaten? Schutz ist nicht immer so wichtig

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!