Klassische Website-Fehler und was Sie daraus lernen können
© Foto:Impact

Website Customer Experience | | von Yvonne Göpfert

Klassische Website-Fehler und was Sie daraus lernen können

Carina Duffy, Inbound Marketing Consultant bei der Marketing Agentur Impact, hat in den letzten zwei Jahren mehr als 50 Webseiten auf Fehler hin analysiert und ihre Ergebnisse auf der Inbound Marketing Konferenz von Hubspot vorgestellt. Wir haben eine Checkliste zusammengestellt, mit der Sie überprüfen können, ob auf Ihrer Website alles passt.

  • Fragen Sie sich nicht ständig, welchen Wert Sie  Ihren Kunden bieten. Fragen Sie Ihre Kunden, wie sie die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen empfinden. Die Überraschung ist manchmal groß!
  • Versuchen Sie niemals, für alle zu schreiben. Schreiben Sie für Ihre Zielgruppe. Nutzen Sie deren Sprache. Alles andere ist vergebene Liebesmühe.
  • Achten Sie auf Ihre Wortwahl. Besser den Kunden mit "Du" ansprechen statt aus der Unternehmenssicht "wir" zu schreiben. Weiter sollte das Wort Problem auf Ihrer Website nicht auftauchen. Holen Sie Ihre Kunden bei ihren Sorgen und Nöten ab und malen Sie Ihnen aus, was Ihr Produkt oder Service dem Kunden nutzt oder Freude bringt.
  • SEO ist nicht tot. Viele SEO-Probleme lassen sich in 30 Minuten beheben. Konzentrieren Sie sich wieder auf die Basics von SEO und optimieren Sie Ihre Tags, den Titel und die  Beschreibung auf Ihre Keywords hin. Kümmern Sie sich um Ihre Keywords, denn Google wird es trotz intelligenten Algorithmus nicht automatisch richten.
  • Halten Sie Ihre Formulare kurz. Sie müssen nicht alle möglichen Daten abfragen von der Telefonnummer bis zur Art des Unternehmens. Das macht potentielle Kunden nur misstrauisch. Fragen Sie sich besser: Passt die Menge an Infos, die Sie haben wollen im Verhältnis zu den Infos, die der Kunde bekommt, wenn er Ihr Formular ausfüllt.
  • Verraten Sie Ihrem Kunde immer den Mehrwert. Auch wenn es alle machen: Es ist nicht besonders klug, die Leser einfach nur zum Abonnieren der Blogbeiträge aufzufordern. Sie müssen den Lesern einen Mehrwert bieten und ihnen erklären, warum sie Ihren Newsletter abonnieren sollen.
  • Testen Sie jede Änderung - egal ob Design, Text oder Navigation. Dafür gibt es viele Tools, die teils teuer, teils zeitaufwändig sind. Aber kleinere A/B-Tests lassen sich oft schon einfach mit Hilfe Ihres CRM-Systems umsetzen. Schließlich wissen Sie nicht, was richtig oder falsch ist aus Sicht des Kunden. Und das können Sie nur durch Tests herausfinden.
  • Nutzen Sie niemals Stockfotos. Denn die haben die Kunden schon 1.000 Mal gesehen. Suchen Sie Ihre eigene Bildsprache. Machen Sie authentische Fotos für Ihre Website und schaffen Sie so Vertrauen zum Kunden.
  • Heute stellt sich nicht mehr die Frage, ob Ihr Design responsive sein muss oder nicht. Heute geht es um kleine Details wie beispielsweise die Bedienung einer mobilen Webseite. Und das müssen Sie auf verschiedenen Geräten testen. Nur im Test zeigt sich, ob die Schriftgröße noch passt und ob sich ein Formular bequem ausfüllen lässt.
  • Um Video kommt niemand mehr herum. Wer denkt, das Video zu aufwändig oder teuer ist, sollte bedenken: Wenn Sie mit Ihren Kunden im Gespräch bleiben wollen, müssen Sie dort sein, wo Ihre Kunden die Konversation führen. Und das ist heute zunehmend Video. Und auch wer keine professionellen Videos drehen kann, kann Facebook live oder Instagram Stories oder Snapchat Stories nutzen.
  • Ihr Blog ist Ihre Visitenkarte. Daher muss Ihr Blog übersichtlich gestaltet sein. Denn wenn der Kunde ein Stichwort googelt, will er dazu etwas lesen und das Thema sofort auf Ihrem Blog finden. Bauen Sie also keine Barrieren auf, sondern sorgen Sie dafür, dass der Kunde seine Themen schnell und intuitiv auf Ihrer Blogseite findet.
  • Zeigen Sie dem Nutzer, was er wo findet, so einfach wie möglich. Bieten Sie Text und Video an und zeigen Sie, wo es weitere Infos gibt. Lassen Sie Menschen, die Ihre Website noch nie gesehen haben, testen und beobachten Sie sie dabei.

Heute und morgen noch können Sie kostenlos live Ihre Website analysieren lassen unter websitethrowdown.com

Klassische Website-Fehler und was Sie daraus lernen können

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!