Affiliate Marketing | | von Annette Mattgey

Frauen wollen im Affiliate Marketing aufholen

Unter den Affiliate Marketern herrscht Frauenmangel - bis jetzt. Weibliche Bloggerinnen planen, verstärkt ins Affiliate Marketing einzusteigen. Vor allem die Aussicht auf Provisionen lässt sie frohlocken. Das zeigt eine Studie bei britischen Frauen und Männern, die die Agentur Optimus Performance Marketing durchgeführt hat. Den Ergebnissen zufolge wollen sich Frauen künftig mit doppelt so großer Wahrscheinlichkeit im Affiliate Marketing engagieren wie Männer.

Die Studie will das Verständnis und die Wahrnehmung von Affiliate Marketing und die Meinungen zu diesem Thema untersuchen. Ziel war es dabei, diesen schnell veränderlichen Markt noch besser zu verstehen und aufzuzeigen, wie sich die Branche in den kommenden Jahren anpassen könnte. Für die Studie befragte das Team von Optimus Performance Marketing insgesamt 632 Frauen und 589 Männer, die eigene Websites oder Blogs betreiben, sei es aus beruflichen oder privaten Gründen. Die Teilnehmer waren zwischen 18 und 60 Jahren alt, und wenngleich 86 Prozent von ihnen zumindest grundlegend mit der Funktionsweise von Affiliate Marketing vertraut waren, hatten nur 14 Prozent der männlichen und sechs Prozent der weiblichen Teilnehmer schon einmal selbst Affiliate Marketing betrieben.

Diejenigen Befragten, die die Vorteile einer Investition in Affiliate Marketing noch nicht selbst kennengelernt hatten, wurden gefragt, ob sie vorhätten, in naher Zukunft auf ihren Blogs oder Websites Produkte und Dienste auf Affiliate-Basis zu bewerben. 47 Prozent der  teilnehmenden Frauen, jedoch nur 23 Prozent der Männer gaben an, dass sie dies binnen ca. einem Jahr tun wollten. Weitere 24 Prozent der Frauen und elf Prozent der Männer erklärten, dass sie es innerhalb der nächsten fünf Jahre vorhätten. Dass sich mehr weibliche Teilnehmer für die Nutzung von Affiliate Marketing interessierten, machte die Marktforscher neugierig. Sie baten daher die betreffenden Frauen anzugeben, warum sie für sich persönlich Vorteile darin sehen, die nötige Zeit zu investieren, um auf ihren Websites und Blogs künftig Affiliate-Links bereitzustellen.

Dabei kristallisierten sich die folgenden vier wichtigsten Gründe heraus:

1. Die Aussicht, mit meiner Website/meinem Blog Geld dazuzuverdienen, ist sehr verlockend - 41 Prozent

2. Meinem aktuellen Verständnis nach konzentriert sich das Affiliate Marketing stark auf die Bereiche Mode, Beauty und Lifestyle, und das passt gut zu den Themen meines Blogs/meiner Website - 34 Prozent 

3. Ich habe abends und an den Wochenenden viel Freizeit, die ich Affiliate-Aktivitäten widmen könnte - 29 Prozent

4. Durch Affiliate Marketing könnte ich den Besuchern meiner Site noch bessere Inhalte bieten - 18 Prozent

Mark Russell, CEO bei Optimus Performance Marketing, sagte zu den Ergebnissen der Studie: "Derzeit ist der Affiliate-Bereich stark männerdominiert, und es ist schwer erklärlich, warum Affiliate Marketing bisher noch nicht mehr Bloggerinnen und professionelle Website-Betreiberinnen angesprochen hat. Unsere Studie macht jedoch deutlich, dass sich künftig mehr Frauen zum Sprung in die Affiliate-Welt anschicken werden." Und Runa Reno, Manager Continental Europe fügt hinzu: "Vor allem im Fashion Bereich können wir diesen Trend deutlich erkennen. Zunehmend mehr Fashion Blogger haben erkannt, wie unkompliziert man mit der eigenen Seite Geld dazuverdienen kann und widmen ihre Zeit dem Affiliate-Marketing."

Frauen wollen im Affiliate Marketing aufholen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren