W&V-Interview | | von Annette Mattgey

Facebook-Manager Ott:"Mobile Ads haben höhere Interaktionsraten"

Martin Ott, neuer Nordeuropa-Chef von Facebook, hält ein Plädoyer für mobile Anzeigenwerbung. "Tatsächlich liegen die Interaktionsraten wie die Klick­raten auf den „Gefällt mir“- oder den „Teilen“-Button bei mobilen Ads viel höher", bekannte der 35-Jährige exklusiv im W&V-Interview, das in der heute erscheinenden Ausgabe 3/2013 zu lesen ist. Die zunehmende Mobilnutzung - oft als Stolperstein für Facebook dargestellt - empfindet Ott als "Riesenchance". Denn dadurch konzentrieren sich die User auf den Newsfeed - eine ideale Spielfläche für Unternehmen. "Die aktuellen Nachrichten im Newsfeed verfolgen Nutzer am aktivsten. Unternehmen müssen es schaffen, Teil dieser Konversation zu werden." Facebooks Aufgabe sieht Ott vor allem darin, geeignete Werbeformate zu entwickeln: "Aktuell erreichen Sie bei uns im mobilen Newsfeed die Kunden etwa mit Anzeigen über den kompletten Bildschirm und nicht nur als Mini-Banner irgendwo am Rand. Das schafft eine viel höhere Aufmerksamkeit und Interaktion." Langfristig erwartet Ott, dass Facebooks Umsätze aus Mobilwerbung anwachsen werden. Heute gibt er sich noch bescheiden: "Vor einem Jahr haben wir noch null Dollar mit mobiler Werbung verdient, heute ist es schon einiges mehr."

Seit August verantwortet Martin Ott als Managing Director Northern Europe bei Facebook die Geschäfte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Skandina­vien. Ott unterhält seit Februar 2007 ein eigenes Profil auf dem sozialen Netzwerk, vor allem wegen seines internationalen Hintergrunds: Ab 2007 war der 35-Jährige als Co-CEO beim Bezahldienst-Betreiber Skrill Group in London tätig. Von 2003 bis 2007 arbeitete er als COO beim Klingelton-Spezialisten Jamba. Ott studierte internationale Betriebswirtschaft an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar, der Finance Academy in Moskau und der Keio Business School in Tokio.

Was Martin Ott sonst noch über Werbeformate, die Entwicklung von Budgets, Return on Investment und die Professionalisierung des Social-Media-Marketings sagt, lesen Sie im exklusiven Interview in W&V Nr. 3/2013. Ab sofort informiert Sie W&V übrigens noch früher: Die Ausgaben erscheinen jetzt montags.

Facebook-Manager Ott:"Mobile Ads haben höhere Interaktionsraten"

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht