Von der Rückbank aus hat der Taxinutzer das Tablet mit Infos und Werbung im Blick.
Von der Rückbank aus hat der Taxinutzer das Tablet mit Infos und Werbung im Blick. © Foto:Fleetad

Fleet Ad | | von Annette Mattgey

Digitale Werbung kommt ins Taxi

Location Based Marketing macht auch vor Taxis nicht halt: Gerade läuft in Berlin eine Kampagne begleitend zur Messe ITB, die für das Hotelportal HRS mobil wirbt. Am 8. März öffnet die führende Fachmesse der internationalen Tourismus-Branche ihre Pforten. In rund 600 Taxis schaltet das Unternehmen seine digitale Werbung auf Tablets von Fleet Ad. 

Den Vorteil sieht Fleet Ad vor allem in der Zielgruppe: Erreicht werden Fahrgäste, die an wichtigen Touchpoints einsteigen, zum Beispiel am Bahnhof, der Messe oder dem Flughafen. Außerdem werden bis 13. März die Routen zu den 20 Top- und Smarthotels in Berlin belegt. Zu sehen sind Szenen von Geschäftsreisenden. Pointierte Sprüche wie "Wartezeit? Die können Sie mit Ihrer HRS Hotelbuchung wieder aufholen.", "Wer viel unterwegs ist, weiß wie wichtig jede Minute ist", oder "Zur Messezeit steigen Hotelpreise. Wir machen sie 30% günstiger" ziehen zusätzlich die Blicke auf sich und intensivieren den Kontakt. Je nach Touchpoint wird eine der insgesamt zehn thematisch passenden Werbebotschaften eingeblendet.

Die Fahrgäste der Fleet-Ad-Taxis bekommen auf den Tablets neben Interstitials auch einen Spot eingeblendet. Regulär besteht das Programm aus einem Mix von Nachrichten, Wetterinformationen, Sport und Unterhaltung. Auch zeitlich ist die Werbebuchung flexibel, so dass die relevanten Uhrzeiten am Morgen und Abend belegt werden können.

  "Wir haben unsere Werbung so passgenau ausgerichtet, dass Messegäste und Business-Kunden der ITB nicht an unserem Hotelportal vorbeikommen", erklärt Alexandra Barth, Senior Vice President bei HRS.

Auch in München hat Fleet Ad gerade einen neuen Kunden gewonnen. Dort belegt der Online-Supermarkt mit Lieferservice bringmeister.de digitale Werbung in 300 Taxis in München und zeigt zwei verschiedene Spots à 20 Sekunden, die je nach Zielgruppe alle 180 Sekunden im Infochannel zu sehen sind. Bei dieser Targeting-Kampagne stehen verschiedene Zielgruppen und Zeiten im Fokus. "Bringmeister spricht Personen an, die entweder viel unterwegs sind und wenig Zeit zum Einkaufen haben oder gerade auf Hilfe im Haushalt angewiesen sind. Genau diese Personen nutzen besonders häufig Taxis und empfinden Ablenkung und Werbung während der Fahrt als nicht störend", so Semih Stöcker, Geschäftsführer von Fleet Ad. Das 2015 gegründete Unternehmen vermarktet zurzeit mehr als 2.200 Taxis in 13 deutschen Großstädten. 

Digitale Werbung kommt ins Taxi

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht