E-Mail-Marketing | | von Annette Mattgey

Diese Mails haben die besten Öffnungsraten

"E-Mail-Marketing ist ein sehr mächtiges Instrument im modernen Marketing-Mix", sagt Andreas Reutimann, Consultant und Team Leader beim Digital-Dienstleister Unic. "Personalisierung, zeitliche Steuerung, unschlagbare Messbarkeit und niedrige Kosten je Empfängerkontakt sind nur ein paar wenige der vielen Vorteile." Dabei ist E-Mail-Marketing weitaus mehr als das Versenden von Newslettern: "Erst wenn sämtliche E-Mail-Kontaktpunkte integriert betrachtet werden, können Unternehmen ein konsistentes Kundenerlebnis schaffen", so Unic-Experte Reutimann.

Wolle man das volle Potenzial von E-Mail-Marketing nutzen und dies ganzheitlich im Unternehmen verankern, gelte es, drei Mailing-Typen voneinander zu unterscheiden: Verteiler-E-Mails, Trigger-E-Mails und Transaktions-E-Mails. In jedem Fall entsteht ein Kontaktpunkt mit einem Empfänger – umso wichtiger sei es, dass die verschiedenen Instrumente aufeinander abgestimmt sind.

Verteiler-E-Mails werden üblicherweise zu einem bestimmten geplanten Zeitpunkt an eine definierte Verteilerliste verschickt. Der Newsletter ist zwar das typische, aber beileibe nicht einzige Einsatzgebiet dieses E-Mailing-Typs. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind das monothematische Mailing, eine Einladungs-Mail oder die Pressemitteilung. Der Empfänger hat dabei seine explizite Einwilligung zum Erhalt der Mailings gegeben. Es besteht die Möglichkeit, sich jederzeit wieder davon abzumelden.

Die Ansprache per Trigger-E-Mails basiert zumeist auf persönlichen Kundendaten. "Typische Beispiele sind das Mailing zum Geburtstag, ein Hinweis über einen eingetroffenen Artikel oder eine Zahlungsaufforderung", erklärt Andreas Reutimann.

Die Transaktions-E-Mails schließlich werden von Unternehmen verschickt, wenn der Eingang einer Bestellung bestätigt wird, ein Passwort zurückgesetzt wurde, der Zahlungseingang bestätigt oder eine Informationen zum aktuellen Warenkorb übermittelt wird. In der Regel können sich Empfänger von diesen Transaktions-Mailings nicht ausschließen – weshalb sie für die Platzierung von zusätzlichen Botschaften interessant sind, wie Reutimann betont: Aufgrund ihrer Relevanz haben diese E-Mails eine garantiert hohe Öffnungsrate.

Den vollständigen Artikel unseres Autors Florian Allgayer zum Thema E-Mail-Marketing lesen Sie in der neuen Ausgabe von LEAD digital. Erfahren Sie dort mehr, was es mit dem neuen Trend zur Hyperpersonalisierung auf sich hat. Bestellen Sie jetzt 2 Ausgaben LEAD digital für 20 Euro im Testabo und Sie erhalten einen 10 Euro iTunes Gutschein gratis dazu.

Diese Mails haben die besten Öffnungsraten

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht