Comscore | | von Annette Mattgey

Deutsche sind Smartphone-Muffel im EU-Vergleich

Erstmals waren Marktforschern zufolge EU-weit mehr als die Hälfte der benutzten Handys Smartphones. Deutschland liegt dabei auf den hinteren Plätzen. Laut Comscore war der Dezember 2012 der erste Monat, im dem Smartphones in allen EU-Ländern mehr als die
Hälfte der genutzten Mobiltelefone ausmachten. Dabei ergaben sich deutliche regionale Unterschiede: Während in Großbritannien 64 Prozent aller genutzten Mobiltelefone Smartphones sind, kommen die Computerhandys in Deutschland nur auf einen Anteil von 51 Prozent. Hier haben also noch vergleichsweise viele Menschen ein einfaches Handy ohne Internetfunktionen. Doch das ändert sich:
Mehr als drei Viertel aller neu gekauften Mobilgeräte in Deutschland sind Smartphones, erklärte Comscore in der Studie mit dem Titel
"Digitales Deutschland".  

Dennoch erfolge ein Großteil der Internetnutzung weiterhin über den klassischen PC. Besonders tagsüber surfen Menschen demnach mit
dem PC im Internet, während sie abends über Smartphones oder Tablet-Computer einen Blick ins Netz werfen. Ungebrochen ist die Macht von Google: Der Suchmaschinenenriese kommt in Deutschland auf einen Marktanteil von 96 Prozent. Konkurrenten wie Bing von Microsoft oder die Yahoo-Suche spielen kaum eine Rolle.

(dpa)

Deutsche sind Smartphone-Muffel im EU-Vergleich

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht