Location Based Services | | von Annette Mattgey

Das McDonald's-Experiment: Bestellen und bezahlen per App

In der kleinen Alpenrepublik geht der Burger-Brater McDonald's neue Wege: Mithilfe einer App können die User nicht nur Bestellungen bei der nächstgelegenen Filiale aufgeben, sondern auch mobil bezahlen. Quick Mac heißt der neue Service, der sich sowohl auf iOS- als auch auf Android-Smartphones installieren lässt. Die App zeigt das nächstgelegene Restaurant, bei dem man via App ordern kann. Kurz darauf stehen Burger, Pommes & Co in der Filiale an einem gesonderten Schalter oder beim Drive-in bereit. 

Auch der Bezahlvorgang erfolgt mobil, und zwar via Paybox, Paypal oder Kreditkarte. „Mit dem neuen mobilen Bestellsystem reagieren wir auf die Nachfrage unserer Gäste. Mit ‚Quick Mac‘ kann man Restaurants in der Nähe suchen und das gewünschte Menü schnell und unkompliziert zusammenstellen. Im Restaurant angekommen, muss nur noch der Bestellcode vorgewiesen werden“, erklärt Andreas Schmidlechner, Managing Director von McDonald’s Österreich. Auch McDonald’s Gutscheine können über die App eingelöst werden. Als Startbonus erhält jeder User bei der Erstanmeldung einen Gutschein für ein ermäßigtes McMenü. Die kostenlose App ist ab sofort im Google Play Store und Apple App Store verfügbar.

Das McDonald's-Experiment: Bestellen und bezahlen per App

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht