Twitter | | von Annette Mattgey

Bei Vodafone darf jetzt jeder mal twittern

Von Schweden lernen heißt twittern lernen: Mobilfunkanbieter Vodafone hat einen neuen Twitter-Account gegründet, den die Mitarbeiter reihum betreuen - bis hin zum CEO. Vodafone Deutschland nennt die Vorgehensweise ‚Rotation Curation‘. Regelmäßig wechseln sich die Teilnehmer aus allen Hierarchieebenen ab und geben einen direkten Einblick in ihren Arbeitsalltag. Abgeschaut hat sich Vodafone die Kommunikationsweise beim schwedischen Tourismus-Marketing: Hier darf auch jede Woche ein anderer Landesbürger den Twitter-Account befüllen. Für die Zahl der Follower war die Aktion durchaus segensreich.

Unter dem neu gestarteten Twitter-Account @being_vodafone meldet sich aktuell Tim zu Wort, der für den Messeaufbau zur Cebit verantwortlich ist. Mit dem Experiment will Vodafone die Vielschichtigkeit seiner Unternehmenskultur unter Beweis stellen. Während der Cebit wechseln die Twitterer täglich – unter ihnen auch Vodafone Deutschland CEO Jens Schulte-Bockum. Danach wird es wöchentlich neue Einblicke in die Arbeitswelt von Vodafone, vor allem am neuen Campus, geben. Die Mitarbeiter konnten sich über das Intranet um einen Wochenplatz bewerben. Sie entscheiden selbst, wann und was sie twittern wollen.

Neben Länder-Accounts wie @Sweden oder @Netherlanders gibt es global eine Vielzahl kuratierter Kanäle, in denen sich Mitglieder eines Kulturkreises oder einer Organisation abwechselnd vorstellen und über ihren Alltag twittern. Weltweit gibt es aktuell knapp 80 dieser Rotation-Accounts. In Deutschland existieren bereits Kanäle wie @I_amGermany und @WeAreHH. Mit @being_Vodafone komme nun der weltweit erste Account eines Unternehmens hinzu, meint Vodafone. 

Bei Vodafone darf jetzt jeder mal twittern

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht