3D im Web | | von Annette Mattgey

3D-Fantasiewelten beflügeln Webdesigner und Online-Kreative

Hinter Web 3-D stehen für viele mehr Fragezeichen als Antworten. Derzeit experimentieren Unternehmen und Digitalagenturen ausgiebig mit diesen Technologien. LEAD digital stellt die spannendsten Projekte vor - von Toyota über Google bis zum Cirque du Soleil. Der japanische Autobauer hat sich an einer Kampagne versucht: Toyota hat für ein neues Modell einen interaktiven Film mit 3-D-Elementen kreiert, bei dem der potenzielle Kunde den Moderator, der ihm das Modell humorig nahebringt, mit Bällen beschießen darf. Aufsehen erregte auch Google mit der interaktiven Webseite Digital Creative Guidebook. Das digitale Aufklappbuch präsentiert gefällig die Möglichkeiten des Online-Marketings über Googles Kanäle. Der Artistenzirkus Cirque du Soleil hingegen hat mit Movi.Kanti.Revo (Bild) eine richtige Web-3-D-Welt geschaffen, nur mit HTML5. Der Websurfer nimmt die Perspektive eines Weltenbesuchers ein. Wenn er der Webseite Zugriff auf seine Webcam erlaubt, kann er den Blickwinkel – kleines interaktives Element – durch Neigen des Kopfes leicht verändern. Die 3-D-Welt ermöglicht nicht wirklich freies Bewegen, wirkt aber durch ihre fantasievolle Gestaltung und simulierte persönliche Ansprache ausgesprochen beeindruckend. Und das mit einfachsten Mitteln: Das Experiment wurde nur mit HTML5 erstellt, die Umwelt ist vollständig mit Markup und CSS positioniert. Den Inhalt stellen Bilder, Videos und Audio-Elemente. Den Zugriff auf die Kamera erlaubt eine Javascript-Schnittstelle, ebenfalls Javascript sorgt für das Interpretieren der Kopfbewegung aus der Webcam.

Ein anderes Beispiel ist das interaktive Musikvideo 3 Dreams of Black, das Google anlässlich des Musik­albums „Rome“ erstellt hat. Im Gegensatz zu „Movi.Kanti.Revo“ arbeitet diese Webseite mit Web GL (Web Graphics Library). Die Darstellung wird also in Echtzeit vom eigenen Grafik-Chipsatz errechnet. Man merkt das unter Umständen daran, dass das Notebook plötzlich warm wird und anfängt zu pusten. In der Rome-Welt kann der Besucher ebenfalls den Bildausschnitt bestimmen, allerdings nicht mittels Webcam, sondern durch Mausbewegung. Und tatsächlich: In dieser Webwelt kann man in einigen Si­tuationen sogar fliegen.

Eine so geschaffene Welt lässt sich mit allerlei interaktiven, eingebetteten Programmen ausgestalten. In Find Your Way to Oz, einer Web-3-D-Produktion von Walt Disney anlässlich des Filmstarts "Fantastische Welt von Oz", schießt der Besucher wie auf dem Jahrmarkt ein Foto vor Spaßfotowänden – via Webcam.

Das gehört zum Handwerkszeug der 3 D-Gestaltung:

Usability: Wer aufwendige Grafik ausliefern möchte, kommt um entsprechende Datenmengen nicht herum. Prüfen Sie Ladezeiten und Datenratenverstopfung: Verkraftet das der Anwender? Auch der mobile? Und welche Rechenkraft fordert die gewünschte 3-D-Webseite vom Prozessor des Benutzers? Auf seinem System spielt sich alles ab.

Reichweite: Ob HTML5 oder Web GL: Welche Browser unterstützen das überhaupt? Testen, testen, testen. Womöglich lohnt sich auch bei begrenzter Reichweite ein teures Prestigeprojekt.

Computersicherheit: Web GL ist eine sehr junge Technologie, bei der eine Webseite praktisch Zugriff auf die Grafikkarte des Webseitenbesuchers erhält. Experten sagen, dass dadurch enstehende Sicherheitslecks bislang noch nicht untersucht sind. Informieren Sie sich. Wer absolut auf Nummer sicher gehen will, macht seinen interaktiven 3-D-Showcase etwa auf Messen – auf eigenen Rechnern. Und dann mit XXL-Bildschirm.

Was wurde aus Second Life und wie sehen die Nachfolgeprojekte aus? Alles, was Sie zum Thema Web 3D für Ihr Business wissen müssen, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von LEAD digital 04/2013. Sichern Sie sich diese und zwei weitere Ausgaben hier als Test-Abo. In der aktuellen Ausgabe erwarten Sie zudem ein Interview mit Microsoft-Geschäftsführer Oliver Kaltner sowie Artikel zu Bit Management, Realtime Advertising, Active Sourcing uvm.

3D-Fantasiewelten beflügeln Webdesigner und Online-Kreative

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht