Zehn Tools und Technik-Lösungen für mehr SEO-Erfolg.
Zehn Tools und Technik-Lösungen für mehr SEO-Erfolg. © Foto:Onpage.org/Screenshot

Suchmaschinenmarketing | | von Sebastian Blum

10 SEO-Tools für mehr Sichtbarkeit

Für ein Unternehmen ist die eigene Website etwa gleichbedeutend mit einer digitalen Visitenkarte, sprich: Sie muss ständig optimiert werden. Dabei ist Design nicht alles: Egal wie schön die Geschäftskarte oder Homepage ist - sie muss erst gesehen werden, die Optik allein garantiert keine vordere Platzierung Suchmaschinen-Ranking. Es braucht vielmehr die richtige SEO-Strategie. Wie diese aussehen soll, lässt sich das Unternehmen am besten von einer kundigen Agentur darlegen. Doch auch der Seitenbetreiber selbst kann so einiges ändern.

Wie in jeder Disziplin gilt indes auch im Suchmaschinenmarketing: Ohne das passende Werkzeug geht nichts. Aus diesem Grund stellt W&V Online zehn Tools und Technik-Lösungen vor für mehr SEO-Erfolg vor.

1. Nano Interactive

nano_interactive

Nano Interactive bietet Lösungen für Search-Retargeting an. Für SEO-Neulinge: Anders als beim klassischen Retargeting, bei dem der Nutzer erst nach dem Besuch einer Seite auf ihn spezifisch zugeschnittene Anzeigen eingeblendet bekommt, braucht es beim Search-Retargeting nur Suchanfragen. Befürworter des Ansatzes argumentieren, dass sich so noch gezielter werben lässt. Die Starnberger können dabei nach eigenen Angaben auf Profile von 500 Millionen Unique Usern zugreifen und kommt so auf täglich 35 Millionen Suchanfragen.      

2. Adobe

Adobe_SEO

Aktuell trommelt Adobe wieder für seine Marketing Cloud (siehe Bild). Mit dem Kauf von Omniture vor sieben Jahren hat sich das Softwareunternehmen bereits als Anbieter von Online-Marketing-Toolsg-etabliert. Seit 2012 besitzt Adobe zudem Efficient Frontier. Letzteres ist eine Bid-Management-Programm, sprich: eine Software, mit der sich Werbeanzeigen in den Suchergebnissen über verschiedene Keywords hinweg steuern lassen.    

3. Kenshoo

Kenshoo_SEO

Der israelische Anbieter für Performance Marketing ist ein Facebook Preferred Partner und somit schon mal für Unternehmen interessant, die in dem sozialen Netzwerk werben wollen. Kenshoo hat zudem eine Search-Lösung im Angebot, mit der sich die eigene SEM-Kampagne veralten und automatisieren lässt. In Deutschland ist der Anbieter mit einer Dependance in München vertreten.

4. Adatics

Adatics_SEO

Die Agentur bietet eine Vielzahl von Technologien für die digitale Media-Analyse. Ebenfalls im Angebot von Adatics sind Lösungen für programmatische Werbung und Performance Marketing. Letzteres beinhaltet auch SEM-Tools mit den Bereichen SEO und SEA.

5. Onpage.org

Onpage_Screenshot

In der deutschen SEO-Szene zählt der Anbieter von Suchmaschinen-Experte Marcus Tandler zu den Urgesteinen. Den eigenen Webauftritt kann man auch schon gratis testen. Onpage.org analysiert dabei unter anderem die Bereiche Content, Assets (Texte, Bilder und Videos einer Seite), Links und Rediretcs (Umleitung von Websites auf eine neue Webpage beispielsweise beim Relaunch).  

6. Sistrix

sistrix_optimizer_fullscreen

Sistrix zählt zu den am meisten genutzten SEO-Tools in Deutschland. Der gleichnamige Sichtbarkeitsindex ist hierzulande eine der wichtigsten Kennzahlen, um die Auffindbarkeit einer Seite im Suchmaschinen-Ranking zu messen. Im Mai haben die Bonner zudem den Rivalen SEOlytics übernommen.      

7. Moz

MOZ_SEO

Die US-Amerikaner sind bereits seit 12 Jahren im Geschäft, zuhause gilt der SEO-Datenanalyst Moz als führend.

8. Searchmetrics

suite-mobile-seo_de

Im Who's Who der deutschen SEO-Experten hat Searchmetrics-Gründer Marcus Tober einen festen Platz. Seine SEO-Analyseplattform kommt weltweit auf etwa 100.000 Nutzer.    

9. Productsup

Pooductsup

Gerade beim E-Commerce ist Sichtbarkeit eine wichtige Währung. Die Customer Journey, sprich der Weg des Kunden hin zur Kaufentscheidung, führt im Web oft nur über geschickte SEO- und SEA-Maßnahmen. Die Datenplattform Productsup bietet Tools für den Online-Handel, entscheidend ist dabei auch der Bereich Search.

10. Intelliad

Intelliad

Das etablierte Tool für Bid-Management gehört noch zur Deutschen Post, die Firma steht aktuell jedoch zum Verkauf. 

Zum Nachbessern regen übrigens auch die Suchmaschinen-Betreiber selbst an: Sowohl Bing als auch Google bieten kostenlose Werkzeuge, mit denen sich der Webauftritt optimieren lässt. Weitere Tools für lau hat zudem das Blog SEO-summary.de vorgestellt. (sb/lp)

10 SEO-Tools für mehr Sichtbarkeit

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht