Empfehlungsmarketing | | von Irmela Schwab

Warum Social Media zum Kaufprozess gehört

Zum E-Commerce gehört immer mehr auch Social Commerce, der Handel via Empfehlung. Der große Irrtum - dem auch der Facebook-Commerce aufgesessen ist - ist: Social Commerce hat nichts mit direkter Konversion zu tun. Dagegen geht es, wie Business Insider in einem Beitrag beschreibt, vor allem um Entdeckung und Inspiration. Damit erfüllt Social Media die Funktion eines Samstagnachmittag-Bummels durch die Geschäfte. Und so stehen Plattformen wie Pinterest & Co. ganz oben am Verkaufstrichter, dem sogenannten "Sales Funnel" (siehe Bild). 

Wer das als Unternehmen verstanden hat, kann einfach davon profitieren, indem er etwa Soziale Netze rund um Online-Shops drapiert, Platz für Beiträge im Pinterest-Stil hinzufügt oder mit anderen Marken zusammenarbeitet, indem er sich empfehlen lässt.

Die wichtigsten Regeln des Social Commerce sind:

  1. Es geht nicht um direkte Transaktionen, daher nutzt es auch nichts, einen Sofort-Kaufen-Knopf neben einem Angebot auf Facebook zu platzieren. 
  2. Der Schlüssel ist es, Social Media mit anderen Kanälen zu verbinden, die der Transaktion näher kommen oder am nächsten stehen, um den Konsumenten letztlich zur Kasse zu lotsen.
  3. Retargeting ist eine gute Methode, um über Anzeigen auf anderen Portalen daran zu erinnern, was User über soziale Plattformen bereits entdeckt, aber noch nicht gekauft haben. Bislang hat nur Facebook diesen Mechanismus implementiert. Gleiche Erfolge erzielen übrigens auch gute Beziehungen zu den Kunden - die über Social Media aufgebaut werden können.
  4. Empfehlungen sollten fair entlohnt sein. Denn wenn Social-Commerce-Seiten über eine große Nutzerschar verfügen, reichen auch wenige Empfehlungen und Konversionsraten aus, um gute Erlöse aus dieser Quelle zu erzielen.
Warum Social Media zum Kaufprozess gehört

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht