Warum Communitys mindestens so erfolgreich sein können wie Content-Marketing
© Foto:Yvonne Göpfert

Wochenrückblick | | von Yvonne Göpfert

Warum Communitys mindestens so erfolgreich sein können wie Content-Marketing

Früher gingen die Menschen in einen Verein, in England in einen Club. Warum? Um das Grundbedürfnis, sozial dazuzugehören, zu verwirklichen. Entsprechend baut sich zwischen Mitglied und Club ein verbindendes Element auf. Warum sollte das nicht auch im Marketing funktionieren? Natürlich unter dem schickeren Namen "Community".

Communities waren auf der South by South West (SXSW), dem großen Kunst- und Digitalfestival in der Unistadt Austin in Texas das große Thema. Communities können als Treiber des digitalen Ökosystems fungieren und beispielsweise Investoren und Startups zusammenbringen. So gesehen ist Berlin eine einzige Community, die sich bei unzähligen Partys trifft und über neue Ideen definiert.

Tchibo macht auf Community

Auch Tchibo ist jetzt – pünktlich zur Eröffnung der Gartensaison - mit einer Community gestartet. Themenwelt allein reicht eben nicht mehr, um sich im E-Commerce abzusetzen. Und so nebenbei ermöglicht es eine Community ja hervorragend, Kundendaten anzureichern. Tchibo macht das jedenfalls sehr geschickt, indem der Kaffeeröster zur  Abstimmungen über die schönsten Gartenmöbel bittet oder seine Community Mitglieder nach ihren Lieblings-Fitness-Rezepten fragt. Über eine eigene Landing-Page kann man sich in der Tchibo-Community umsehen.

Community ist Personalisierung plus Emotion

Auch der Modeversender Aboutyou spielt die Community-Karte sehr erfolgreich aus und ist daher dieses Jahr als Bester Online-Pureplayer mit dem Internet World Business Shop-Award 2017 ausgezeichnet worden, dicht gefolgt von Erzfeind Zalando. Aboutyou sieht das Potenzial für Personalisierung im E-Commerce noch lange nicht ausgeschöpft. Eine Community kann helfen, tiefer zu schöpfen. Natürlich nur, wenn die Inhalte gut sind und die Kunden bei der Stange halten. Das hat Community Marketing mit Content Marketing gemein. Im Grunde baut Community Management auf Content Marketing auf und bindet zugleich den Kunden aktiv mit ein. Das ganze gewürzt mit einer Prise Emotionen sorgt für langfristige Kundenbindung. Community ist also die Steigerung von Content Marketing.

Aktuell werden auf Stepstone übrigens 579 Community Manager gesucht. Auf Monster.de sind es 136 Stellenausschreibungen. Bei Experteer kann man 172 Ausschreibungen finden. Nur, falls Sie sich beruflich mal verändern möchten.

Warum Communitys mindestens so erfolgreich sein können wie Content-Marketing

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!