2 Updates
Die Gewinner des Abends von DFAU und Fit Reisen.
Die Gewinner des Abends von DFAU und Fit Reisen. © Foto:Flo Huber

Typo 3-Konferenz | | von Annette Mattgey

Typo3-Award: So sehen kreative und nutzerfreundliche Websites aus

Das Deutsche Rote Kreuz, der 1. FC Köln und der Reiseanbieter Fit Reisen sind nur drei der diesjährigen Sieger des Typo3-Awards. Sie beweisen, dass sich auch mit Open Source Beachtliches erreichen lässt. Die Preise zeichnen in ingesamt neun Kategorien die kreativsten und nutzerfreundlichsten Webprojekte aus, die mit dem Open-Source-Content-Managementsystem Typo3 erstellt wurden. Zu den Gewinnern zählen die  Stasi-Mediathek, die in Videos, Bild-, Tonmaterial und Texten die Arbeit der DDR-Geheimpolizei dokumentiert, die  Spendenseite des DRK sowie das Internetportal des  1. FC Köln. Die Trophäe für die "Website of the year", den die unabhängige Expertenjury in diesem Jahr erstmals ausgelobt hat, ging an die Fürther Agentur DFAU für die Fit Reisen-Website.

"Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung und sind stolz, dass unsere Website den hohen Qualitätskriterien der Jury standhalten konnte und als besonders nutzerfreundlich und kreativ überzeugt hat", sagt Nils Asmussen, Geschäftsführer bei Fit Reisen und für die Internetpräsenz des Reiseanbieters veranwortlich.

Die Awards, die der Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW) als Kooperationspartner begleitet, wurden im Rahmen eines Galadinners in München vergeben. 

Das sind die Gewinner in neun Kategorien und drei Spezialdisziplinen:

E-Commerce

Triplesence Reply

E-Conomix

Vorwerk Kobold

Biohort

Education Studio Mitte Digital Media University of Applied Sciences Upper Austria
NGO Familie Redlich Deutsches Rotes Kreuz
Enterprise/Industry Marketing Factory Consulting Kaldewei
Sport Brandung  1. FC Köln
Tourism DFAU  Fit Reisen
Finance Pluswerk  Creditplus
Government 3PC GMBH Neue Kommunikation Stasi-Mediathek

Die Sonderpreise gingen an:

Website of the year DFAU Fit Reisen
Community Award for Small Websites Punkt.de nph Deutschland
Best TYPO3 Event   TYPO3 Developer Days

Expertenjury bewertet Ideenreichtum und User Experience

Die sechsköpfige unabhängige Expertenjury, die die Preisträger kürte, setzt sich aus vier ausgewiesenen Branchenspezialisten sowie zwei Experten der Typo3-Community zusammen. Auch BVDW-Vizepräsident Thorben Fasching ist in der Jury des Typo3-Awards vertreten. Alle Jurymitglieder sind renommierte Fachleute in den Bereichen Webdesign, Webentwicklung, User Experience, Mobile und Social Media. Im Rahmen des Bewertungsverfahrens vergaben sie Punkte für Design, Performance und Nutzerfreundlichkeit auf verschiedenen, auch mobilen Endgeräten und unterschiedlichen Webbrowsern. Dabei legten sie ein besonderes Augenmerk auf Frontend, Content und Struktur sowie Kreativität und die Ideen hinter den einzelnen Webprojekten.

Die Typo3-Association fördert seit über zehn Jahren die Weiterentwicklung freier Software-Projekte, die aus der Community rund um die ursprüngliche Content Management Lösung TYPO3 entstanden sind. Sie ist eine Nonpprofit-Organisation, die durch sie finanzierte Software-Entwicklungen durch Dritte der Öffentlichkeit kostenfrei zur Verfügung stellt.

Typo3-Award: So sehen kreative und nutzerfreundliche Websites aus

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht

Mehr Bilder, mehr Umsatz: So wirkt sich der Website-Relaunch für Fit Reisen aus

von Annette Mattgey

Eine benutzerfreundliche Oberfläche, berauschende Bilder und guter Zugriff von allen Geräten: Dieser Dreiklang sorgt beim Reiseanbieter Fit Reisen für mehr Umsatz. Den Relaunch setzte das Unternehmen mit Typo3 um - und zwar so vorbildlich, dass es kürzlich mit dem Typo3-Award ausgezeichnet wurde. LEAD digital stellt in loser Reihe einige der Gewinner vor. Nils Asmussen, Geschäftsführer von Fit Reisen, über Zielgruppen, Strategie und  Vorteile der neuen Website. 

 

Asmussen, Nils_Fitreisen

Warum wollten Sie Ihre Webseite komplett überarbeiten?

Wer seine Kunden begeistern will, muss sich ständig weiterentwickeln und Innovationen und Trends am Markt immer auf dem Zettel haben. Um insbesondere unseren mobilen Kunden das bestmögliche Buchungserlebnis zu bieten, musste fitreisen.de voll responsive werden und mit einer besseren Usability daher kommen.

Wie sind Sie beider Agentur-Auswahl vorgegangen?

Nachdem wir uns grob am Markt orientiert haben, standen letztendlich ca. 5 Agenturen mit dem Fokus Tourismus in der engeren Auswahl. Die Agentur DFAU, mit ihrem Chef Daniel Fau, hat uns dann schließlich überzeugt. Tatsächlich haben viele Gründe für DFAU gesprochen. Neben dem attraktiven Preis, war es vor allem das sehr gute Knowhow, dass das ganze Team an den Tag gelegt hat, aber auch die guten Referenzen gepaart mit der risiko-adjustierten Herangehensweise, die auch Änderungen im Lastenheft während der Programmierphase zulässt und berücksichtigt.

Warum haben Sie sich für TYPO3 entschieden?

Da wir Typo3 vorher auch schon genutzt haben, lag es nahe, dem Programm die Treue zu halten, denn so hatten wir es mit der Migration der Vorversion ein ganzes Stück leichter. Darüber hinaus sprechen auch die gute Performanceleistung und Sicherheit sowie die einfache Bedienbarkeit und gute Individualisierbarkeit für Typo3.

Welche Strategie haben Sie bei der Umsetzung verfolgt?

Kein reines "mobile first". Da die Mehrheit unserer Kunden ihren Urlaub eher über den Computer als über Mobile Devices wie Smartphone oder Tablet buchen, lag der Fokus schon noch auf der Desktop-Version. Natürlich war uns die mobile Seite sehr wichtig, aber eher "mobile very good as well and full mobile content". Bei der Umsetzung sind wir nach dem Atomic-Design-Prozess vorgegangen. In engen Abstimmungsschleifen haben wir Stück für Stück unser Bild von der neuen Seite vervollständigt und abgeglichen. Hierbei haben wir keine Photoshop-Dateien mehr als Ausgangspunkt genutzt, sondern alles direkt im CSS umgesetzt.

Wie definieren Sie Ihre Zielgruppen?

Da wir ein sehr vielfältiges Portfolio haben, variieren die Zielgruppen recht stark. Wellness-Wochenenden oder Yoga-Urlaube sprechen tendenziell auch jüngere Kundengruppen an, wohingegen Kuren beispielsweise eher die Silver Surfer ansprechen. Insgesamt ist unsere Zielgruppe aber eher weiblich und 40+.

Ihre Zwischenbilanz?

Bisher haben wir keine negativen Erfahrungen gemacht. Größere Probleme sind bisher glücklicherweise nicht aufgetreten.  Unsere Redakteure sind sehr erfreut über die bessere Usability und das einfachere Arbeiten in der neuen Typo3-Version.

Wie verlief die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrer Agentur?

Die Zusammenarbeit ist und war sehr angenehm. DFAU leistet sehr gute Arbeit und kennt sich mit dem Typo3-System exzellent aus. Kurze Wege in der Abstimmung haben hier auf beiden Seiten sehr geholfen. Es wurden keine reinen Projektkoordinatoren genutzt, sondern es bestand stets Kontakt zwischen Kunde und Entwickler.

Welche Vorteile bringt die neue Lösung Fit Reisen?

Durch das Responsive Design ist eine bessere Bedienung der Website von Mobile Devices aus gewährleitet, was ein sehr großer Vorteil ist. Insgesamt haben wir durch die einfache Bedienbarkeit und die Nutzung der aktuellsten Typo3-Version mehr Sicherheit gewonnen und konnten unsere Prozesse in der Content-Erstellung gut optimieren. Erfreulicherweise konnten wir nach dem Relaunch auch schon eine leichte Umsatzsteigerung verzeichnen!

Wie reagieren die Nutzer auf die neue Website?

Tatsächlich haben wir schon viel positives Feedback zur neuen Seite bekommen. Das neue, moderne Design, mit vielen Bildern, macht einfach viel mehr Spaß beim Surfen – so kommt man gleich viel besser in Urlaubsstimmung. Aber natürlich kommt auch das Responsive Design bei allen Mobile Usern gut an, bietet es doch ein ganz neues Surferlebnis für diese Nutzergruppe. Doch nicht nur die Darstellung auf den Endgeräten wurde optimiert, wir haben auch unsere Auswahlmenüs, Themengebiete und Suchfilter komplett überarbeitet. So können unsere Kunden noch einfacher und schneller ihren persönlichen Traumurlaub mit den von ihnen individuell bevorzugten Reisethemen oder Ausstattungsmerkmalen zusammenstellen und buchen.

von Annette Mattgey - Kommentare Kommentar schreiben

Meisterlicher Relaunch beim 1. FC Köln

von Annette Mattgey

Der 1. FC Köln hat seinen Online-Auftritt einem kompletten Relaunch unterzogen. Dazu wurde die Webseite von der Digitalagentur Brandung komplett neugestaltet und das digitale Angebot des Bundesligisten erweitert. Bessere Usability auf allen Geräten und eine längere Verweildauer sind das Ergebnis. Erstellt wurde die Seite mit dem Open-Source-Content-Managementsystem Typo 3. Für dieses Projekt hat die Digitalagentur den internationalen Typo3-Award 2016 in der Kategorie Sport erhalten. LEAD digital stellt in loser Reihe einige der Gewinner vor.

Das bietet die neue Website: 

Die Webauftritte des Vereins richten sich an die klassischen Interessengruppen eines Fußballclubs: Mitglieder, Fans, Sponsoren und externe Medien. Mit dem Relaunch von fc-koeln.de wurde das digitale Angebot des Bundesligisten weiter ausgebaut, neugestaltet und die verschiedenen Plattformen miteinander verknüpft.

Der Komplett-Relaunch umfasst die Umstellung auf Responsive Webdesign: so lassen sich jetzt alle Inhalte in gleichbleibender Qualität und Funktionalität auch mobil auf allen Endgeräten abrufen. Damit ist die große, emotionale Fanbase des FC auch unterwegs immer aktuell informiert und mit dem Verein verbunden.

Fans erreichen über die Köln-Domain jetzt auch die Kanäle FC-Info, FC-TV, FC-Tickets, FC-Fanshop und die Social-Media-Plattform FC-Connect. Zudem können Fans die Spieltage begutachten und neue Tickets für Heimspiele des FC erwerben. Die aktuellsten Daten dazu liefert der Datendienstleister Opta.

Künftige Vereinsmitglieder haben sogar die Möglichkeit, sich direkt über die Webseite zu registrieren. Über die Hennes-Cam lassen sich das beliebte Maskottchen Hennes VIII. und seine Gefährtin Anneliese live im Kölner Zoo beobachten. Gleichzeitig fungiert die Webseite auch als Content-Lieferant für einige Inhalte der beliebten neuen FC App.

Das war den Machern wichtig:

Im Fokus das Re-Design standen eine übersichtliche und intuitive Bedienung. "Mit nur maximal drei Klicks findet der Nutzer den gewünschten Content – Übersichtlichtkeit und intuitive Nutzerführung waren beim Relaunch von zentraler Bedeutung", betont Max Helke, CEO von Brandung. Unter den Bereichen News, Mannschaft, Fans, Club, Stadion, Partner und Mitglieder sind zahlreiche Informationen und innovative Features hinterlegt. Diese wurden im englischsprachigen Bereich weiterentwickelt. Zudem wurden auch die exklusiven Inhalte für eingeloggte Vereinsmitglieder ausgebaut, so dass sich jetzt in diesem Bereich auch Mitgliedsdaten bearbeiten lassen. Der Mehrwert des neuen Corporate Design liegt in den emotionalen Bildern und den großzügig gestalteten Elementen, die auch auf mobilen Endgeräten sehr gut dargestellt werden.

"Ran an die Fans!"

Interview mit Tobias Kaufmann, Leiter Medien & Kommunikation beim 1. FC Köln

Herr Kaufmann, warum wollten Sie Ihre Webseite komplett überarbeiten?

Wir haben mit dem Relaunch zwei Projekte kombiniert. Einmal ging es im Backend um ein dringend notwendiges System-Update. Gleichzeitig – und das ist für unsere User entscheidend – wollten wir das Frontend und das Design unserer Kanäle responsive gestalten. Unser Fokus war ganz klar: Ran an die Fans! Denn mittlerweile kommt die Mehrzahl unserer Fans nicht mehr über klassische Desktop-PCs, deren Bildschirmvarianten zudem sehr zahlreich geworden sind, auf unsere Webseite, sondern mit Tablets und Smartphones. Darauf müssen wir sowohl inhaltlich als auch von der Usability her vorbereitet sein.

Warum haben Sie sich bei der Umsetzung für Brandung entschieden und warum für Typo3?

Brandung ist unsere bewährte Online-Leadagentur. Sie kennt alle unsere Kanäle und Systeme und hatte von sich aus Ideen für den Relaunch. Typo3 verwenden wir bereits seit einigen Jahren. Das Programm hat durch seine Individualisierungsmöglichkeiten überzeugt, zudem wollten wir das Content-Management-System (CMS) nicht wechseln.

Welche Erfahrungen haben Sie beim Einsatz der neuen Lösung gemacht?

Nur positive, denn das neue Layout ist sehr gut angekommen. Zudem hat sich die Verweildauer auf den Seiten erhöht und das, obwohl wir überflüssige Navigationsklicks weitgehend entfernt haben.

Welche Vorteile bringt die neue Webseite?

Die gesamte Online-Welt des 1. FC Köln ist inzwischen responsive. Dadurch wurde die Usability verbessert, gleichzeitig ist es einfacher etwa im Ticket- oder Fanshop online einzukaufen. Das ist ein sehr wichtiger Nutzen.

von Annette Mattgey - Kommentare Kommentar schreiben