E-Mail-Marketing | | von Christian Gehl

Studie: Werbemails versanden häufig

Von 100 Marketing-Mails kommen 17 nicht an. Zu diesem Ergebnis kommt Return Path, ein Anbieter für E-Mail-Intelligence-Lösungen, in einer weltweiten Studie, für die fast eine halbe Milliarde Werbemails untersucht wurden. Elf Prozent kamen gar nicht bei den Adressaten an, sechs Prozent landeten im Spamordner. In Deutschland erzielten Versender von Werbepost nur leicht bessere Ergebnisse: Hier kam zwischen Mai 2013 und April 2014 jede achte Marketing-Mail nicht an. Am schwierigsten zu erreichen sind die Brasilianer. 40 Prozent (!) aller Werbebriefe landeten in dieser Zeit nicht im Postfach des Empfängers, ein Drittel verschwand sogar völlig.

Return Path hat die Ergebnisse des „E-Mail Benchmark Reports 2014“ auch nach Branchen aufgeschlüsselt. Demnach ist der Medizin- und Kosmetik-Sektor am erfolgreichsten, wenn es darum geht, Post beim Adressaten abzuliefern. Werbemails mit Gesundheits- oder Beauty-Themen erreichten zu 96 Prozent das Postfach der Empfänger. Software- und Internet-Firmen haben es dagegen schwer: Nur 43 Prozent kommen mit ihrer Post beim Kunden an. Erfolgreich sind auch Versicherungen (Posteingangsrate: 92 Prozent), Automobilhersteller (Posteingangsrate: 91 Prozent), Modefirmen (91 Prozent) und Lebensmittelhersteller (91 Prozent).

Jan Niggemann, Regional Director, Central Europe, Return Path Deutschland GmbH, resümiert: „Legitime Versender bemühen sich seit Jahren um hohe Posteingangsraten. Unsere Daten zeigen jedoch, dass die Inbox Placement Rate auch aufgrund neuer Hürden, die sich gerade im letzten Jahr dazu gesellt haben, stagniert. Durch Optimierung der Zustellbarkeit kann die Reichweite eines E-Mail-Programms um 10 bis 20 Prozent erhöht werden, was diesen Punkt nach wie vor zu einem zentralen Hebel macht. Wollen E-Marketer die Performance steigern und ihren Return on Investment aus ihrem E-Mail-Programm maximieren, kommen sie nicht umhin, das Zusammenspiel von Inbox Placement und Engagement, Reputation und Marketing-Taktiken immer genauer zu durchleuchten.“

Studie: Werbemails versanden häufig

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht