B2C | | von Anja Janotta

Studie: E-Commerce knackt wieder Grenzen

Völlig unabhänigig von der Branche immer mehr Produkte im digitalen Warenkorb. Das macht den E-Commerce zu einem der Wachstumsmotoren des Online-Markts. Indiesem Jahr soll erstmals die Schallmauer von 40 Milliarden Umsatz durchbrochen werden, besagt eine Studie des IFH Köln. Auf 42,8 Milliarden Euro taxieren die Forscher den B2C-Markt in Deutschland in ihrem "Branchenreport Online-Handel". 13 Prozent würde demnach der Markt wachsen - 2013 waren es 14 Prozent. 

Noch ein paar Vergleichszahlen: 2013 betrug der Anteil des Online-Handels am Einzelhandel noch 8,4 Prozent – für 2014 rechnen die Studienautoren mit 9,4 Prozent. Ohne Güter des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel und Drogeriewaren läge der Anteil sogar deutlich höher. "In den kommenden Jahren werden wir auch weiterhin wachsende Online-Anteile verzeichnen können. Bis 2020 sind 15 Prozent Marktanteil des Online-Handels am gesamten Einzelhandel anzunehmen", prognostiziert Hansjürgen Heinick, Senior Consultant am IFH Köln.

Einige Produktbereiche werden weitaus überdurchschnittlich wachsen. Derzeit liegt der Online-Marktanteil von Fashion & So erreicht der Online-Anteil bei Fashion & Accessoires 2013 bereits 18,9 Prozent. Daneben verzeichnen die Märkte CE & Elektro (19,8 Prozent), Büro & Schreibwaren (18,3 Prozent) und Freizeit & Hobby (18,4 Prozent) ähnlich hohe Anteile. Nachholbedarf haben zum Beispiel nach wie vor der FMCG-Bereich – also Lebensmittel und Drogeriewaren – sowie Heimwerken & Garten. "Die Umsatzanteile der einzelnen Branchen spiegeln sich auch im Professionalisierungsgrad der Online-Shops wider. Während der Fashion-Bereich in Sachen Usability und Service häufig absoluter Vorreiter ist, gibt es in anderen Branchen noch deutliches Potenzial nach oben. Wir erwarten auch in den kommenden Jahren ein erhebliches Wachstum des Online-Handels", so Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln.

Studie: E-Commerce knackt wieder Grenzen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht