Kooperation | | von Annette Mattgey

Per Tweet den Amazon-Einkaufskorb füllen

Amazon und Twitter haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Wer die beiden Dienste kombiniert, kann mit einem Tweet und dem Hashtag #AmazonCart seinen Einkaufswagen beladen, löst aber noch keinen Kauf aus. Vorerst steht der Service nur Kunden in den USA offen. Der erste Schritt zum mobilen Einkaufserlebnis ist die Verbindung der beiden Dienste untereinander, die der User vornehmen muss. Sieht er künftig bei Twitter einen Amazon-Produktlink, so genügt es, eine Antwort mit dem Text #AmazonCart zu senden, damit die Ware in den virtuellen Einkaufskorb wandert.

Gekauft wird erst dann, wenn der Kunde via Amazon den Kauf tatsächlich tätigt. Mit der neuen Funktion ergibt sich zudem eine neue Variante des Social Commerce: Da die meisten Tweets öffentlich sind, bekommen alle Follower einen Einblick in die Konsumwünsche des Twitter-Users. Die wichtigsten Fragen hat Amazon hier beantwortet und dazu auch ein kleines Video veröffentlicht.

So funktioniert's:

Per Tweet den Amazon-Einkaufskorb füllen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht