Kommentar "Casual Friday" | | von Tobias Weidemann

Paypal: So bezahlen Sie den Pangalaktischen Donnergurgler

Der leider viel zu früh verstorbene Science-Fiction-Autor Douglas Adams hätte seine Freude an dieser Meldung gehabt: Payment-Anbieter Paypal plant einen Bezahldienst für Weltraumtouristen. So soll es in Zukunft möglich sein, Rechnungen im All über eine noch zu schaffende Infrastruktur direkt zu begleichen. Wohl eher PR-Gag als ernsthaftes neues Geschäftsfeld (zudem mit verdammt spitzer Zielgruppe), aber immerhin ein klarer USP gegenüber anderen Bezahlverfahren. Paypal-Chef David Marcus erklärt jedoch allen Ernstes, man plane für eine Zukunft, in der es Reisenden möglich sein soll, ihre Rechnungen im Weltraumhotel zu begleichen oder dort Trinkgelder zu verteilen.

Bargeld ist dabei sicher nicht die eleganteste Lösung, es wäre ja schließlich blöd, wenn das ganze Klimpergeld, das man im Restaurant am Ende des Universums als Wechselgeld für den Pangalaktischen Donnergurgler bekommen hat, so völlig losgelöst durch den Raum schwebte. Andererseits geht’s bei Weltraumtouris wohl eher nicht um Kleingeld, wenn man bedenkt, dass die Tickets für Virgin-Galactic-Flüge stolze 250.000 Dollar kosten. Zudem könnte ein intergalaktischer Zahlungsverkehr auch gänzlich neue Steuersparmodelle für Großunternehmen schaffen – außerhalb der Erde fielen schließlich keine Gewerbesteuern für Apple, Starbucks und Co. an (wobei der Firmenname Starbucks ja irgendwie schon darauf hin deutet, dass man all das als perfiden Plan seit Gründung des Unternehmens hegt).Was passiert aber, wenn man am Ende des Universums feststellt, dass der neue Zahlungsdienst doch nicht funktioniert? Wer schon mal mit irdischen Callcentern zu tun hatte, kann sich ungefähr vorstellen, wie kompliziert es sein wird, das eingefrorene Konto in dieser Situation wieder freischalten zu lassen...

Mit dabei ist übrigens das SETI-Institut im Silicon Valley, das sich mit der „Suche nach außerirdischer Intelligenz“ beschäftigt und vor etlichen Jahren durch das Sharen von Rechenpower bei der Suche nach intelligentem außerirdischen Leben bekannt wurde (Programm Seti@home). In Wahrheit geht es also offenbar um das Erschließen neuer Zielgruppen. Man möchte Paypal allerdings ent­gegenhalten, doch bitte erst mal alle Probleme rund ums einfache Bezahlen auf der guten alten Erde zu lösen, bevor man nach den Sternen greift. 

---

Es ist mal wieder „Casual Friday“, der Freitag, an dem die neue Ausgabe von LEAD digital in die Druckerei gegangen ist und an der Sie sich auf das neue Heft in der kommenden Woche freuen können (noch kein Abo? Dann hier entlang). In und am „Casual Friday“ kommentiert die LEAD-digital-Redaktion ab sofort jeweils ein aktuelles Thema.

Paypal: So bezahlen Sie den Pangalaktischen Donnergurgler

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht