Burda Direct: Usability-Studie | | von Sebastian Blum

Online-Shopping: Nach sechs Bildern ist beim Kunden Schluss

Beim Emotional-Shopping ist Optik alles - hat der Konsument ein gutes Bauchgefühl kauft er im Webshop ein. Zu diesem Schluss kommt eine Usability-Studie des Labors Medienforschung der Hochschule Offenburg für Burda Direct. Für Onlinehändler bietet die Studie interessante Einblicke, auch wenn dabei nur Burda Directs Webshops valentins.de und silkes-weinkeller.de im Fokus stehen: Von Ergebnisse für die Produktpalette Wein und Blumen könnten ebenfalls andere E-Commerce-Anbieter profitieren.

Überraschendes Ergebnis: Bei der Kaufentscheidung ist für den Konsumenten spätestens nach dem sechsten Produktbild Schluss. In dieser Phase sind visuelle Bildreize der Schlüssel zum Erfolg. Die beschleunigte Produktauswahl hat zudem den Effekt, dass der Kaufpreis beim Kunden in den Hintergrund gerät. In der Orientierungsphase kommen dagegen besonders großflächige Bildformate gut an. Wichtig waren den Befragten ebenfalls Übersichtlichkeit, individuelle Konfiguration und qualitativ hochwertige Optik.

 

Bei anderen Aspekten zeigen sich jedoch Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Frauen wünschen sich laut Studie vor allem eine emotionale Bildsprache. Beim gezielten Blumenkauf achteten sie wenig auf den Preis, während die Männer hier genau aufs Geld sahen. Beim Genussmittel Wein punkteten detaillierte Produktinformationen, die das fehlende Geschmackserlebnis beim Shopping ersetzen sollen.

Für seine Studie setzte das Labor Medienforschung auf einen Mix aus Eye-Tracking, Think-Aloud-Protokollen und Nachbefragungen der Kandidaten. Die Erkenntnisse nutzte Burda Direct laut eigener Aussage für einen Relaunch seiner Webshops.

Online-Shopping: Nach sechs Bildern ist beim Kunden Schluss

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht