Neuer Startup-Beschleuniger in Hamburg
© Foto:Fotolia

Haspa und HSH Nordbank | | von Annette Mattgey

Neuer Startup-Beschleuniger in Hamburg

In Hamburg entsteht der Next Commerce Accelerator (NCA), ein Joint Venture, das Gründer mit etablierten Firmen und Finanziers zusammenbringt, um gemeinsam Geschäftsinnovationen im Bereich des elektronischen Handels zu entwickeln. Auch die Stadt Hamburg ist als Partner mit an Bord.

Der NCA unterstützt Startups und Gründer-Teams aus ganz Europa bei der Entwicklung digitaler, innovativer E-Commerce-Geschäftsmodelle. Er bietet neben Beteiligungskapital von bis zu 50.000 Euro Zugang zu potenziellen Kunden und Geschäftspartnern, ein maßgeschneidertes Trainings- und Coachingprogramm sowie Räumlichkeiten. Im Gegenzug geben die Startups Unternehmensanteile zwischen drei und zehn Prozent an die NCA-Gesellschafter ab. Sie verlegen ihren Arbeitsschwerpunkt für mindestens sechs Monate nach Hamburg, um dort unter Idealbedingungen ihr Unternehmenswachstum voranzutreiben. Optional ist zusätzlich ein weiterer Monat mit einem Partner-Accelerator in Shanghai möglich.

Derzeit wird ein vierköpfiges Management-Team und eine Gruppe von zehn Investoren für den Accelerator zusammengestellt. Angesprochen werden etablierte, ansässige Unternehmen, die mit den teilnehmenden Startups kooperieren und ihnen Marktzugänge schaffen wollen. Das Coaching übernimmt eine rund 200-köpfige Mentorengruppe mit Unternehmern, Spezialisten und Vertretern von Großunternehmen. Die erste "Klasse" mit fünf Startups soll bereits im Sommer 2017 in Hamburg starten. Jährlich sollen jeweils zwei weitere Klassen folgen.

"Wir wollen die besten Startups Europas nach Hamburg holen", unterstreicht der Initiator, Haspa-Generalbevollmächtigter Andreas Mansfeld. "Der Next Commerce Accelerator wird der Handelsmetropole und seinen Unternehmen wichtige Impulse liefern. Er zieht Talente und Ideen in die Stadt." Damit werde die Zukunftsfähigkeit eines der wichtigsten Wirtschaftssegmente der Region gestärkt.

"Das gemeinsame Gründungsprogramm wird seine Schlagkraft schnell entfalten. Die Startups und Investoren werden gleichermaßen profitieren. Viele unserer Kunden haben bereits ihr Interesse bekundet", sagt Patrick Miljes, Bereichsleiter Unternehmenskunden der HSH Nordbank.

"Die Haspa und die HSH Nordbank sind mit ihren über 5.000 Handelskunden ideale Gesellschafter", betont Bodo Kräter von der Unternehmensberatung Skillnet, die die Gesellschafter beim Aufbau des NCA unterstützt. "Die Suche nach dem CEO, Investoren, Partnern, Sponsoren und Mentoren hat begonnen. Wir freuen uns über qualifizierte Vorschläge", so Kräter. Mit dem ebenfalls von Skillnet unterstützen Aufbau des Next Media Accelerator der Deutschen Presseagentur (dpa) konnten bereits mehrere Folgefinanzierungen zum Teil im Millionenbereich von europäischen und US-amerikanischen Investoren realisiert werden.

Auch Wirtschaftssenator Frank Horch sieht im Accelerator-Ansatz große Potenziale. "Hamburg ist für das Thema E-Commerce der ideale Standort. Hier treffen rund 10.000 Handelsunternehmen wie Edeka, Otto, Helm, Cremer, Tchibo und Hawesko auf marktführende Dienstleister wie SinnerSchrader, Pilot, Publicis Pixelpark und Novomind. Hinzu kommt ein dynamisches Startup-Ökosystem mit jährlich über 1.000 Gründungen im IT- und E-Commerce-Umfeld. Die teilnehmenden Startups werden in den sechs Monaten eine dynamische Stadt mit hoher Lebensqualität kennenlernen und sich idealerweise auch langfristig niederlassen."

Neuer Startup-Beschleuniger in Hamburg

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht