Wochenrückblick | | von Yvonne Göpfert

Neue Wege und viel Geld fürs digitale Business

Das Motto der Woche lautete: "Menschen sollen Microsoft nicht nur brauchen, sondern lieben." Was Marketer seit langem predigen, scheint nun endlich auch bei Microsoft angekommen zu sein. Ein Hauch von Apple bei Microsoft? Mit "Holo Lens", einer Brille für Hologramme hat der Konzern aus Redmond diese Woche in San Francisco überrascht. Die Brille bietet Raum für "Augmented Reality" und das hat wiederum Potenzial für neue, kreative Marketing-Ideen. Falls Microsoft es schafft, das Consumer-Gut für den Massenmarkt tauglich zu machen.

Während Microsoft sich noch um erweiterte Realitäten auf der Erde bemüht, ist Internet-Konzern Google bereits unterwegs zu den Sternen. Google investiert gemeinsam mit einem Investmentfonds gut eine Milliarde Dollar in SpaceX. SpaceX will unzählige Satelliten in die Erdumlaufbahn schießen und damit das Internet an die abgelegensten Plätze dieser Erde bringen – drei Milliarden Menschen sollen immerhin noch ohne sein. 

Auch Xing hat eingekauft: Für sechs Millionen Euro ging die Stellenbörse Jobbörse.com an das Business-Netzwerk. Nach Lebenslauf.com die zweite Übernahme dieses Jahr. Diesmal ging es Xing um die Suchtechnologie, die die Jöbbörse mit sich bringt. Der Online-Marktplatz für Hausgemachtes Dawanda erhielt ebenfalls eine kräftige Finanzspritze von zwei Millionen Euro. Dawanda ist der bekannteste Marktplatz für für handgefertigte Produkte, doch das Startup schreibt bislang noch Verluste – ein bisschen wie Zalando.

In Deutschland soll es in Zukunft ebenfalls mehr Geld für junge Unternehmen geben: Erste Details zu dem 500-Millionen-Euro-Fonds der Bundesregierung sind jetzt bekannt geworden. Investieren soll der neue Fonds immer gemeinsam mit "erfolgreichen VC-Managern/Fonds" Pro Unternehmen sollen sogar 30-40 Millionen Euro Startkapital als Förderung möglich sein. Startups und Unternehmertum waren übrigens auch auf dem DLD in München Anfang der Woche ein großes Thema. Reden durften da Stars der Startup-Szene wie der Gründer des Taxi-Ersatz-Service Uber Travis Kalanick und der erfolgreiche Internet-Investor Ben Horowitz. Der Tenor: Bei der Digitalisierung stehen wir erst am Anfang.

Was sich in dieser Woche in den Timelines der Social Networks abgespielt hat, lesen Sie wie immer im W&V Viralanzeiger.

Neue Wege und viel Geld fürs digitale Business

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht