Weihnachts-Initiative | | von Anja Janotta

Ikea spielt den Weihnachts-Kuppler

Für Menschen, die an Weihnachten sonst eher einsam ihr Fest begehen würden, will Ikea den Kuppler spielen: Unter dem Motto #Gästaurant richtet das Möbelhaus eine vorweihnachtliche Kontaktbörse ein. Dreh- und Angelpunkt ist die Onlineplattform Ikea.de/Gästaurant, auf der sich Menschen zum gemeinsamen Kochen, Backen, Essen und Feiern verabreden sollen, um rund ums Fest nicht allein zu sein. Die Aktion startet am 1. Dezember und soll bis nach Weihnachten, bis zum 10. Januar, laufen. Es können sich User als Gäste oder Gastgeber anmelden, sie müssen jeweils über 18 Jahre alt sein.

 

Die Kuppelversuche ordnen sich nahtlos in das Jahresmotto von Ikea ein. In der aktuellen Saison stellen die Schweden die Küche als zentralen Ort der Begegnung in den Mittelpunkt. Auch jetzt betonen sie: "Die schwedische Gastfreundschaft ist dafür bekannt, dass sie jedem einen freien Platz am Tisch bietet." Ganz ohne E-Commerce-Anbindung geht die Aktion natürlich nicht: Neben den Kuppelversuchen sind auf der Plattform noch Dekoideen, Rezepte und ein das Gadget Swede-o-Meter zu finden, mit dem der Nutzer einstellen kann, wie schwedisch er feiern will.

Die deutsche PR-Abteilung betont dazu: "Die Online-Plattform ist übrigens nicht die Antwort auf den aktuellen Edeka-Spot". Der Supermarkt hatte mit einem Viral genau die gleiche Thematik aufgegriffen: Die Einsamkeit unter dem Weihnachtsbaum. Reiner Zufall, denn Ikea betont, man habe das Projekt schon viele Monate vorbereitet und in der Schweiz eine ähnliche Aktion im vergangenen Jahr gelauncht. 

Ikea spielt den Weihnachts-Kuppler

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht