IntelliAd zur Customer Journey | | von Petra Schwegler

Deutsche shoppen zur TV-Primetime

Die Drähte im E-Commerce glühen zwischen 20 und 23 Uhr: Parallel zur Fernseh-Primetime geben die Deutschen am meisten Geld im Web aus. Das zeigt die aktuelle Customer Journey Analyse des Technologieunternehmens IntelliAd. Die Münchner haben dafür rund 1,2 Million Onlinekäufe aus elf Branchen – darunter Fashion, Reise und Elektronik - im Zeitraum vom 1. April bis 30. Juni untersucht.

Die Ergebnisse:

- In der Primetime verzeichnen Webshops nicht nur den größten Traffic, sondern auch die beste Conversion Rate und überdurchschnittliche Warenkorbwerte. "Während der Fernseh-Primetime erreicht also auch der E-Commerce in Deutschland seinen Peak", heißt es.

- Laut Analyse liegt der Traffic in den Webshops über alle Endgeräte - Desktop, Tablet und Smartphone - zwischen 20 und 23 Uhr 57 Prozent höher als im Tagesdurchschnitt. Die Conversion Rate erreicht in dieser Zeit ihren Maximalwert - 2,3 Prozent im Schnitt - und es wird in der Primetime 69 Prozent mehr Geld pro Stunde ausgegeben als im Tagesschnitt. Der durchschnittliche Warenkorbwert liegt dann im Einzelhandel bei 94 Euro. In Reisen werden zur besten Sendezeit im Schnitt 766 Euro pro Buchung investiert.

- Auch entscheiden sich die Konsumenten während der Primetime am schnellsten: 35 Prozent der Käufe werden innerhalb einer Stunde abgeschlossen, bei einem Tagesschnitt von 33 Prozent.

- Dabei werden mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones während der Primetime überproportional stark genutzt. Auf sie entfallen rund 40 Prozent des Traffics und etwa ein Viertel aller Conversions.

Thilo Heller, CMO bei IntelliAd Media, ordnet die Ergebnisse ein: "Die gestiegene Anzahl der User, die in der Primetime mit dem Tablet oder Smartphone im Internet surfen, liegt auch am Second-Screen-Phänomen. Durch die Impulswirkung der TV-Werbung steigt die Anzahl an Suchanfragen im Netz sprunghaft an.“ Nun gelte es, das erhöhte Kaufinteresse unmittelbar in Conversions zu überführen. Er empfiehlt den Werbungtreibenden nun, TV- und Onlinewerbung aufeinander abzustimmen und den Online-Werbedruck in Echtzeit zu erhöhen, um den Traffic auf die eigene Website zu lotsen.

Hier nochmals die wichigsten Daten in einer Grafik von IntelliAd:

 

Deutsche shoppen zur TV-Primetime

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht