Ofer Shoshan, Geschäftsführer von One Hour Translation.
Ofer Shoshan, Geschäftsführer von One Hour Translation. © Foto:One Hour Translation

Shopping-Event | | von Annette Mattgey

Deutsche nehmen Black Friday gut an

Nach dem Singles Day am 11.11. nun der Black Friday: Im deutschen E-Commerce feiert man die Feste wie sie fallen. Den deutschen Verbrauchern gefällt's. Rund 12 Prozent planen für den Black Friday am 25. November eine Online-Shoppingtour. Das zeigt ein aktuelle Umfrage, die von One Hour Translation durchgeführt wurde, einer Übersetzungsagentur, die sich auf E-Commerce spezialisiert hat. Daran nahmen mehrere Tausend User aus acht  Industrieländern teil.

Der Black Friday hat sich von einem amerikanischen Phänomen zu einem globalen Event gemausert. Im Durchschnitt bekannten sich 16,5 Prozent der Befragten zum Black Friday einkaufen und ziehen ihm dem Cyber Monday (nach Thanksgiving) vor.

In den Vereinigten Staaten planen etwa 26 Prozent der Befragten, am Black Friday online einzukaufen, während etwa 28 Prozent am Cyber Monday einkaufen möchten. Im Vergleich zeigte der Durchschnitt der acht befragten Länder, dass 16,5 Prozent lieber am Black Friday einkaufen, während 9 Prozent den Cyber Monday bevorzugen – Ergebnisse, die ganz klar zeigen, dass der Black Friday, der in den Vereinigten Staaten in den 1960er Jahren zu einem beliebten Einkaufsdatum wurde, nun auch zu einem wichtigen Online-Einkaufsereignis außerhalb der Vereinigten Staaten wird.

Im Vereinigten Königreich sagten 27 Prozent dass sie planen, am Black Friday einzukaufen, verglichen mit 10 Prozent die den Cyber Monday bevorzugen. In Spanien möchten 29 Prozent der Befragten am Black Friday online einkaufen, verglichen mit 5 Prozent, die das am Cyber Monday tun möchten.

Japan hat offensichtlich das geringste Interesse am weihnachtlichen Online-Einkaufsrausch. Die Ergebnisse aus Japan zeigten, dass 5 Prozent Interesse am Black Friday und 3 Prozent am Cyber Monday zeigten. Dennoch wiesen die Resultate auf ein höheres Interesse unter den Personen zwischen 25 und 34 Jahren hin, wobei sich 13 Prozent für den Black Friday und 10 Prozent für den Cyber Monday interessierten.

Die Millennium-Generation liegt beim weihnachtlichen Online-Einkaufsrausch vorn

Insbesondere junge Leute zwischen 18 und 34 Jahren neigen dazu, am Black Friday und am Cyber Monday online einzukaufen. In den Vereinigten Staaten sagten zum Beispiel 44 Prozent der Befragten im Alter von 18 bis 34 Jahren, dass sie am Black Friday online kaufen wollten, und 42 Prozent entschieden sich für Cyber Monday. Im Gegensatz zu dieser allgemeinen Tendenz sagten in Deutschland nur 10 Prozent der Befragten im Alter von 18 bis 34 Jahren, dass sie am Black Friday online einkaufen wollten verglichen mit 7 Prozent, die für Cyber Monday stimmten.

"Die Online-Einkaufsveranstaltungen der Weihnachtszeit, welche zeitig im Jahr 2016 begonnen haben, stellen den Höhepunkt der Vorbereitungen der weltweit größten E-Commerce-Händler dar", sagte Ofer Shoshan, Mitgründer und Geschäftsführer von One Hour Translation. "Diese Vorbereitungen schließen Aktualisierungen und Lokalisierungen von Webseiten ein, um diese den Einkäufern weltweit anzupassen. Unsere durchgeführte Umfrage beweist, dass der Black Friday, ein Ereignis, das als rein amerikanisches Einkaufserlebnis eingestuft wurde, jetzt sogar in wichtigen nicht-englischsprachigen Ländern populär wird."

Shoshan fasste zusammen: "Die E-Commerce-Unternehmer begreifen, dass sie ihre Webseiten für Verbraucher auf der ganzen Welt in deren Muttersprachen zugänglich machen müssen, um die Verkaufszahlen zu steigern und weltweit eine große Zielgruppe zu erreichen."

Deutsche nehmen Black Friday gut an

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht