Der Wochenrückblick von Irmela Schwab
© Foto:privat

Von Airbn bis Uber | | von Irmela Schwab

Der Wochenrückblick von Irmela Schwab

Etailer werden zu Retailern, Blogs zu Zeitschriften und Übernachtungsvermittler Airbnb wird zum Häuslebauer. Es führt, so scheint es, kein Weg an Anfassbarem und Besitz vorbei. Das Projekt heißt Samara: Mitbegründer und CPO Joe Gebbia will damit die Infrastruktur in ländlichen Gebiete stärken.

Das erste umgesetzte Projekt ist das Yoshino Cedar House in Japan. Entworfen und gebaut wurde es für die House Vision Ausstellung in Tokio. Das Holzhaus soll langfristig als Community Center dienen und ein Treffpunkt zwischen Airbnb-Gästen und der Bevölkerung sein. Nach Ende der Ausstellung kann das Gebäude über die Plattform Airbnb gebucht werden. Ziel ist es, die Bewohner zu motivieren, leerstehende Zimmer zu vermieten. 

Community ist dabei ein Schlüsselwort, Entertainment das zweite. Rachel Shechtman, die vor fünf Jahren den Laden Story in New York gegründet hat, glaubt, dass Kunden Läden nicht aufsuchen möchten, die immer gleich aussehen. Daher dekoriert sie ihren alle paar Wochen um, das berichtet Advertising Age im “Marketer´s Playbook” diese Woche, und schafft Anreize sich im Laden zu treffen. 

Als eine Art Playbook für Marketer liest sich auch das Programm der dmexco. Darüber wie Big Data Mehrwert kreiert diskutieren internationale Unternehmenslenker wie Greg Glenday, CRO von Shazam, Lisa Utzschneider, CRO Yahoo und Bob Lord, CDO IBM. Beim Women Leadership Table zeigt Shelley Zalis, Gründerin der Girl´s Lounge, im Gespräch mit Managerinnen wie Jacki Kelley, COO Bloomberg Media, und Allie Kline, CMO AOL, wieviel Geld den Unternehmen durch die Lappen geht, wenn sie nicht endlich die andere Hälfte der Weltbevölkerung berücksichtigen. Darüber wird auch beim W&V Women Business Summit im November diskutiert.

Um noch weitere Potenziale zu heben steht Programmatic Advertising auf der Agenda der dmexco. Aber auch auf der vieler Unternehmen: Dort gehört Programmatic mittlerweile zum Tagesgeschäft. Beispiel CNN: Durch die Datenerhebung mit CNN AIM (Audience Insight Measurement) können bestimmte Nutzergruppen gezielt ins Auge gefasst werden. Dadurch soll den Werbekunden Optimierungsmaßnahmen in Echtzeit ermöglicht werden.

Expansion von Online nach Offline und zurück, von USA nach Deutschland und zurück, das mag gelingen. Doch mit dem fernen Osten tun sich selbst Big Player wie Facebook, Twitter, Google und Uber schwer. Der Fahrdienst hat diese Woche sein Scheitern auf dem chinesischen Markt publik gemacht. Bis zuletzt hatte das gehypte Start-up versucht, sich zu halten, und in einem Preiskampf die gewaltige Summe von einer Milliarde Dollar im Jahr verloren. Vielleicht sollte es dem Beispiel von Airbnb folgen, und lieber anfangen eigene Autos bauen.

Der Wochenrückblick von Irmela Schwab

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht