Online-Buchhandel | | von Anja Janotta

Amazon wildert stärker im E-Book-Markt

Amazon verstärkt noch einmal mehr den Druck auf die etablierten Buchverlage und umgarnt die Autoren. Zur Frankfurter Buchmesse hat der Online-Buchhändler angekündigt, sein Lizenz-Programm AmazonCrossing massiv auszubauen. Nun will der Händler in den kommenden fünf Jahren zehn Millionen Dollar zusätzlich locker machen, damit ausländische Autoren verstärkt übersetzt werden können und dann auf dem englischsprachigen Markt per E-Book ein breiteres Lesepublikum finden. AmazonCrossing ist bereits seit fünf Jahren aktiv und hat 200 Titel aus 29 Ländern unter Vertrag. Wichtigstes deutsches Aushängeschild ist der deutsche Starautor Oliver Pötzsch. Dessen Henkerstochter-Serie ist auch im Print beim Buchverlag Ullstein erschienen, hat aber durch die Amazon-Übersetzung in den USA ungleich mehr gezündet.

Über eine eigene Website sollen Autoren dann ihre Werke einreichen können - oder sie gleich an Amazons Stand bei der Buchmesse vorbeibringen.

In Deutschland hat der Online-Händler, zugleich größter E-Book-Anbieter hierzulande, außerdem einen vergleichbar hoch dotierten Selfpublishing-Preis unter seinen E-Book-Autoren ausgelobt. 30.000 Euro Preisgeld winken dem Gewinner. Zum Vergleich: Der wichtigste Preis der Branche, der Deutsche Buchpreis bringt dem Gewinner "nur" 25.000 Euro ein. Nicht nur mit dem üppigen Preisgeld markiert Amazon Platzhirschansprüche, auch eine hochkarätige Jury und eine große Preisverleihung während der Buchmesse sollen das Image aufpolieren. Auch wenn der Gewinner noch zusätzlich einen Buchvertrag erhält, die Strategie dahinter ist klar: Den etablierten Verlagen die Nachwuchstalente abspenstig zu machen und selbst binden.

Amazon wildert stärker im E-Book-Markt

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht