Gerüchte | | von Anja Janotta

Amazon soll an einem eigenen Smartphone arbeiten

Knapp eine Woche nach der News, dass Microsoft Nokia übernimmt, kochen weitere Smartphone-Gerüchte nach oben. Die bekannte Tech-Journalistin Jessica Lessin hat in ihrem Blog berichtet, Amazon plane die Entwicklung eines eigenen Smartphones. Konsequenterweise würde der E-Commerce-Riese dabei wie bei der Einführung des Kindle Fire auf eine Niedrigpreispolitik setzen. Lessin zitiert interne Quellen, dass das Smartphone umsonst angeboten werden solle.

Das Unternehmen habe mit Telefonfirmen darüber gesprochen, dass das Amazon-Smartphone in deren Liste offerierter Handys aufgenommen werden solle - als Gegenleistung dafür, dass ein Kunde einen Zeitvertrag bei dem Carrier abschließt. Gleichzeitig wolle Amazon, den Quellen zufolge, das Gerät aber auch auf der eigenen Website anbieten. Wann das Gerät auf den Markt kommt, sei noch unklar.

Die Niedrigpreispolitik könnte etablierte Anbieter wie Samsung oder Apple unter Druck setzen, deren Geräte - selbst mit Vertrag - immer noch recht teuer für den Endkunden sind, etwa 200 Dollar. Beim Kindle Fire war die Strategie Amazons ja aufgegangen, statt auf teure Hardware auf den Verkauf von Inhalten zu setzen. Die niedrigen Preise für das Tablet hatten dafür gesorgt, dass Amazon der Konkurrenz wertvolle Marktanteile abtrotzen konnte. 

Mittlerweile hat Amazon eine Stellungnahme abgegeben, die Lessin zitiert: Man habe keine Pläne, noch in diesem Jahr ein Smartphone anzubieten. Sollte ein Produktlaunch in der Zukunft erfolgen, dann wäre das Smartphone aber nicht kostenlos.

Amazon soll an einem eigenen Smartphone arbeiten

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht