Strategie | | von Annette Mattgey

Von Mode bis Marktforschung: Supercomm hat das passsende Mailing-Portal

Der E-Mail-Marketing-Spezialist Supercomm ändert seine Markenstrategie und setzt künftig mehr auf eigene Inhalte. Dafür investiert der Bonner Dienstleis­ter kräftig und hat sechs thematische Portale gelauncht, die sich an verschiedene Branchen richten. „Da jeder Sektor ganz spezielle Anforderungen aufweist, ist entsprechendes Know-How dafür genauso wichtig wie langjährige Expertise in den jeweiligen Bereichen und eine individuelle Beratung“, erklärt Sven Nobereit, Geschäftsführer von SuperComm.

Styligo.de adressiert Kunden aus der Modebranche. Research-newmedia.de greift dagegen Marktforschungsergebnisse aus dem Bereich Neue Medien auf, während Tech-newmedia.de technische Neuerungen wie Smartphones und Tablets thematisiert. Tourletter.de berät Touristik-Unternehmen in Sachen Online-Marketing und informiert Endkunden über Reiseziele. Die Site Adprofinance.de mit dem Blog Adpromoney.de informiert zu Finanzthemen. Als weitere Marke hat Supercomm Leadracer.de mit dem Blog Automobile-magazin.de für die Segmente E-Mail-Marketing und Lead-Generierung online gebracht.

Supercomm stellt damit jedem Sektor spezielles Know-how zur Verfügung. Dafür haben die Bonner jeweils eigene Tochtergesellschaften für die Portale gegründet. „Die Websites werden von einer eigenen Redaktion gepflegt“, erklärt Marcus Reitz (Bild), Marketing-Direktor bei Supercomm. Die auf den Portalen gewonnenen Daten nutzt der E-Mail-Marketing-Spezialist für Werbung innerhalb der Zielgruppen. Sollte die Mehrmarkenstrategie Erfolg haben, wollen die Bonner das Angebot auf weitere Branchen ausweiten.

Von Mode bis Marktforschung: Supercomm hat das passsende Mailing-Portal

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!